Archiv Saison 2008/2009 Teil 2 Zurück
11.06.2009
Mersudin Jukic wechselt zum Erste Liga-Absteiger SV Grödig in die Regionalliga West.

26.Runde:
SA 06.06.2009 15:30 Uhr, SV Austria Salzburg 3:0 (1:0) SV Grünau
ZS 2.200 : Tore: Neubauer 20', Leitner 62', Seywald 72'
Der neue Meister besiegte den Vizemeister mit 3:0 !
Bei leider gar nicht meisterhaften Wetterbedingungen fand das letzte Heimspiel gegen des SV Grünau statt.
"Lubo" Neubauer erzielte vor 2.250 Zusehern per Freistoß das 1:0, in der zweiten Halbzeit steuerten Stefan
Leitner und "Xandi" Seywald noch jeweils ein Tor zum 3:0 Endstand bei.
Vor der Meisterehrung wurden sieben Spieler, einige von ihnen standen seit der Neugründung
im Kader der Austria verabschiedet, Oliver Trappl, Wolfgang Würnstl, Matthias Csenki, Martin Ebner,
Michael Geier, Michael Rehrl und Peter Weiss. Alles Gute für euren weiteren fußballerischen Weg!
Anschließend wurde der Meister gebührend geehrt und ordentlich gefeiert,
vielen Dank an die Mannschaft, der Vereinsführung und allen Verantwortlichen
die den Weg der Austria bis in die 1.Landesliga ermöglichten!

25.Runde: SA 23.05.2009 17:00 Uhr, USV Köstendorf 1:2 (1:2) SV Austria Salzburg
ZS 600 : Tore: Jukic 10' EM, 13',
Haberlander 11' EM
Nächster Sieg als frisch gebackener Meister!
Hauptdarsteller war Mersudin Jukic, in der ersten Hälfte erzielte er in der 10.(Elfmeter) und 13. Minute
beide Tore und musste unverständlicher weise in der zweiten Halbzeit (54') nach dem ihn der
schwache Schiedsrichter die rote Karte zeigte unter die Dusche.
Somit fehlt er beim nächsten Heimspiel, wo auch gleichzeitig die Meisterehrung
statt findet gegen den SV Grünau!

24.Runde:
SA 16.05.2009 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 3:0 (1:0) SK Adnet
ZS 1.600 : Tore: Jukic 31', 59', Neubauer 91'
Die Stadt hat ihren Meister, Aufstieg in die 1.Landesliga!
Drei Runden vor Saisonende konnte die Austria gegen den SK Adnet durch Tore von "Mersi" Jukic und
"Lubo" Neubauer die Meisterschaft an sich reißen und spielt somit im Herbst in der 1.Landesliga.
Das Transfer Karussell dreht sich bereits, um in der nächst höheren Liga vorne mitsielen zu wollen,
sind Verstärkungen auf allen Positionen nötig vor allem in der Abwehr.
1.Landesliga wir kommen!

23.Runde:
SA 09.05.2009 17:00 Uhr, FC Bergheim 2:3 (1:1) SV Austria Salzburg
ZS 1.000 : Tore:
Peter 34', Rottensteiner 36', Kopleder 59', 88'
Nur mehr ein Punkt fehlt unserer Austria zum 3.Meistertitel in folge!
Bei traumhaften Wetter und Temperaturen über 20 Grad gastierten die Violetten am vergangenen Samstag in Bergheim.
Rund 1.000 Zuseher fanden den Weg auf die schöne Sportanlage der Flachgau Gemeinde.
Spielerisch konnten die Violetten an diesem Tag nicht glänzen und die Bergheimer waren über Konter immer
brand gefährlich, nicht unverdient gingen sie auch in Führung (34'). Doch zwei Minuten später erzielte Heli Rottensteiner
den Ausgleich und wusste mit seiner Aussage das er das Tor nur für uns schoss zu unterhalten! ;o)
Der Halbzeitstand lautete somit 1:1, in Hälfte zwei erhöhte Christof Kopleder (59') auf 2:1, die Führung hielt
aber nur bis zur 71.Minute der Gegner glich wieder aus. In der Schlussphase wurde der Druck erhöht und mit dem
Führungstreffer wiederum durch Kopleder (88') belohnt.

Der SV Grünau gewann wie erwartet gegen St.Georgen zu Hause, gegen SK Adnet reicht ein Punkt
um die Meisterschaft zu gewinnen und in die 1.Landesliga aufzusteigen!
W I R W E R D E N M E I S T E R !

22.Runde:
SO 03.05.2009 16:00 Uhr, SV Austria Salzburg 5:1 (3:1) SV Bürmoos
ZS 1.150 : Tore:
Reitsamer 17', Seywald 25', Mayer 35', Neubauer 43', O.Trappl 48', Seywald 80'

17.Runde:
FR 01.05.2009 15:00 Uhr, USV Plainfeld 2:3 (2:2) SV Austria Salzburg
ZS 600 : Tore: Kopleder 19',
Schmitzberger 33', Neubauer 38', Abay 45', Peceranin 92'

Mit großen Schritten in Richtung Meistertitel, weitere 6 Punkte am ersten Mai Wochenende erspielt !
Am 01.Mai gastierte die Austria in Plainfeld, bei angenehmen Temperaturen durfte man in Minute 19 das erste Tor durch
Christof Kopleder bejubeln, spielerisch gelang in Hälfte eins auf dem kleinen Platz in Oberplainfeld nicht viel, der Gegner
wusste durch harte Gangart dagegen zu halten und in der 33. Minute gelang diesem auch der Ausgleich.
Lubo Neubauer erzielte in Minute 38 abermals die Führung. Der Schiedsrichter der sich an diesem Tag am liebsten als
Selbstdarsteller präsentierte, schickte noch vor der Halbzeit A.Trappl mit Gelb/Rot vom Platz. Kurz vorm Pausenpfiff
musste man noch den Augleich hinnehmen. In der zweiten Hälfte obwohl mit einem Mann weniger, wirkten die Violetten
wie beflügelt und die Chancen mehrten sich, wollten aber nicht im Netz der Heimmannschaft landen. Der Unparteiische
zückte noch 4 mal Gelb und Stefan Federer (80') und Helumt Rottensteiner (94') durften noch die Farbe rot entgegen
nehmen. Das unglaubliche wurde noch in der Nachspielzeit durch Ivan Peceranin möglich, mit drei Spielern weniger gelang
ihm noch der Führungstreffer.Der Torjubel der 500 mitgereisten Anhänger war einfach nur genial und beruhigte die Gemüter!

Vor den Augen der Landeshauptfrau Gabi Burgstaller wurde das Heimspiel am 03.Mai gegen SV Bürmoos angepfiffen.
Die Revanche ist bei schönen Frühlingswetter gelungen, Xandi Seywald 2x, Nico Mayer, Lubo Neubauer und Oliver Trappl
steuerten ihre Treffer zum ungefährdeten Heimsieg bei.

Am kommenden Samstag lädt der FC Bergheim zum vor entscheidenden Auswärtsspiel.
Auf geht's Violette alle nach Bergheim!

21.Runde:
SO 26.04.2009 16:00 Uhr, SV Kuchl 0:2 (0:1) SV Austria Salzburg
ZS 1.200 : Tore: Neubauer 37', Seywald 66'
Einer weniger im Kampf um den Titel !
Bei gutem Wetter aber starkem Föhnwind pilgerten 1.200 Besucher zur Kuchler Sportanlage.
Im heiß umkämpften Spiel lies man dem Gegner aber keine Chance und in Hälfte eins
verwandelte "Lubo" Neubauer einen Freistoß per Aufsitzer zur 1:0 Führung, mit diesem Ergebnis
ging es in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit lies man die Kuchler nicht ins Spiel kommen
und die Violetten zeigten mit dem 2:0 durch "Xandi" Seywald per Kopf, das sie auch
in einem Spitzenspiel Nerven zeigen.
Am kommenden Wochenende gastiert man Freitag in Plainfeld und am Sonntag
empfängt man in Maxglan die Bürmooser, die Niederlage Auswärts sollte genug beflügeln
um die offene Rechnung zu begleichen!

20.Runde:
SA 18.04.2009 16:00 Uhr, SV Austria Salzburg 9:0 (3:0) Union Oberhofen
ZS 1.100 : Tore: Kopleder 7',9',47',66', Mayer 44',49'67', Schleindl 86', 92'
Klare Sache zu Hause gegen Oberhofen!
In der Abwehr gibt's noch Probleme, wobei man sich fragen muss warum ein Würnstl auf der Bank sitzt ?
Christof Kopeleder erzielte in diesem Spiel gleich 4 Treffer, in jeder Halbzeit zwei. Nico Mayer's Visier war
ebenso gut eingestellt, er traf dreimal und zu guter letzt durfte auch nach seiner Einwechslung
Mario Schleindl zwei Treffer zum Schützenfest beitragen.
SV Grünau siegte gegen Köstendorf und Bergheim gewann gegen St.Georgen.
Der nächste Gegner SV Kuchl verlor in Plainfeld und dürfte somit aus dem Titelrennen
ausscheiden, wobei das Auswärtsspiel erst mal gewonnen werden muss!

14.04.2009
Das Osterwochenende brachte einen Sieg und ein Unentschieden!
Das Auswärtsspiel in Berndorf war eine klare Sache, mit dem 1:7 Erfolg wurden 3 Punkte
durch Tore von Mersudin Jukic, Lubo Neubauer und Mario Schleindl eingefahren.

In Golling am Ostermontag sah die ganze Geschichte schon anders aus, Angriffe am laufenden Band
u.a. zwei Lattenschüsse von M.Jukic der leider in der 26.Minute verletzt ausschied.
Auf diesem Wege gute Besserung "Mersi"! Stefan Leitner gelang in Hälfte zwei der Ausgleichstreffer
den die Gollinger aus dem nichts in der ersten Halbzeit erzielten. In Minute 58 musste man wieder den
Rückstand hinnehmen, doch fünf Minuten vor Spielende kullerte doch noch irgendwie der Ball ins Tor der
Gollinger und der mehr als verdiente Endstand von 2:2 erzielt durch Ivan Pecaranin wurde fixiert.
Somit konnte man nur einen Punkt auf die Verfolger gut machen, es bleibt spannend
im Kampf um den Meistertitel der 2.Landesliga Nord!

16.Runde:
MO 13.04.2009 16:00 Uhr, SC Golling 2:2 (1:0) SV Austria Salzburg
ZS 1.700 : Tore: Leitner 53', Pecaranin 86',
Weiss 18',58'

19.Runde:
SA 11.04.2009 14:00 Uhr, USV Berndorf 1:7 (0:3) SV Austria Salzburg
ZS 800 : Tore: Jukic 3', 17', 55' EM, 78', 91', Neubauer 22' EM, Schleindl 88',
Rösslhuber 85'

18.Runde:
SA 04.04.2009 16:00 Uhr, SV Austria Salzburg 2:1 (1:0) UFV Thalgau
ZS 1.300 : Tore: Neubauer 9', Schleindl 91',
Wörndl 94'
Erster Heimsieg in der Frühjahrssaison!
Bei blauen Himmel, Sonnenschein und Temperatur um die 20 Grad ging das erste Heimspiel über die Bühne.
Lubo Neubauer verwandelte in seinem Comeback-Spiel nach langer Verletzungspause in der 9.Minute einen Freistoß
per Aufsitzer zur 1:0 Führung und drängt sich Didi Emich mit starker Leistung für die kommenden Spiele auf.
Im Großen und Ganzen erarbeitete sich die Austria diese drei Punkte, kam aber mehr oder weniger nicht unter Bedrängnis,
erst in der Nachspielzeit erhöhte Mario Schleindl auf 2:0 wobei bei besserer Chancenverwertung schon Frühzeitiger dieser
Spielstand hergestellt werden hätte können. Der Gegentreffer in der 94' Minute war für Thalgau nur mehr Ergebniskosmetik
und hätte nicht mehr passieren müssen. Der SK Kuchel kam über ein 3:3 gegen USV St.Georgen nicht hinaus,
der SV Grünau gewann gegen FC Bergheim mit 3:1 und somit hat man es weiterhin in eigener Hand, die Nachtragsspiele
der nächsten Wochen zu gewinnen und den Vorsprung auf die Verfolger zu vergrößern.

04.04.2009
Nach langer Winterpause geht's jetzt endlich los!
Nach dem die ersten zwei Auswärtsspiele gegen Golling und Plainfeld wegen zu viel Schnee
und somit unbespielbaren Plätzen nicht ausgetragen werden konnten, geht's nun endlich los.
Der USV Thalgau beim Hinspiel ein unangenehmer Gegner, das Spiel konnte man mit 1:3 gewinnen,
gastiert in Maxglan. Niko Mayer und Mersudin Jukic sitzen in diesem Spiel ihre Gelbsperren ab,
doch der Kader sollte groß genug und die Mannschaft nach der langen
Winterpause Top motiviert sein um diese Ausfälle weg zu stecken.
Alles fiebert dem ersten Heimspiel entgegen und man kann gespannt sein ob man
die Trainerschrift von Didi Emich schon erkennen kann!

31.01.2009,
Der 26-jähriger Bosnier Muhamed Zejnilhodzic wird im Frühjahr die Innenverteidigung verstärken,
letzter Verein in Österreich war der PSV/SW Salzburg.

26.01.2009,
Halle: Den 3.Platz der Hallenlandesmeisterschaft erreicht.
Daniel Munter verlässt die Austria zum USV Berndorf.
Der 18-jährige Daniel Faily, zuletzt beim SAK 1914 im Einsatz wechselt zu den Maxglanern.

23.01.2009, Testspiel: SV Austria Salzburg 11:1 (5:1) USK Gneis.
Mario Lenz verlässt die Austria zum SC Phyra und geht nach Wien zurück (Berufliche Gründe).

19.01.2009,
Trainingsbeginn: Die Vorbereitung für die Frühjahrsmeisterschaft beginnt,
der neue Trainer Didi Emich bittet zum Training nach Rif.

18.01.2009,
Halle: Austria Salzburg zog souverän ins Finale der Salzburger Landesmeisterschaften ein.

15.01.2009
, Erster Neuzugang: Stürmer Christof Kopleder.
Der 19 jährige wechselt von Union Mondsee zu den Maxglanern.
Bisherige Stationen: Austria Salzburg, BNZ Ried, BNZ Salzburg, USC Eugendorf, TSV Neumarkt, Union Mondsee.

12.01.2009, Halle: Zwischenrunde erreicht, die Vorrunde der Hallen-Landesmeisterschaft souverän gemeistert.

06.01.2009
Austria Salzburg in der Zwischenrunde beim Salzburger Stier ausgeschieden!

In der Vorrunde konnten die Violetten die Gruppe D souverän mit drei Siegen und einem Torverhältnis von 14:4 gewinnen.

In der Zwischenrunde begann es ähnlich wie in der Vorrunde, der SC Golling wurde mit 4:0 bezwungen und
darauf kam es dann zum lang erwarteten Derby zwischen RB Salzburg (Juniors) und den Städtern.
Es gelang auch der Führungstreffer durch M.Jukic, doch im Gegenzug musste man den Ausgleich hinnehmen.
Der Torschütze zum 1:0 kassierte in der aufgeheizten Partie die blaue Karte und musste für 2 Minuten
hinter die Bande, in der Zeit konnte man einen Gegentreffer verhindern, doch in der Offensive gelang nicht mehr viel und
A.Trappl musste noch dreimal hinter sich greifen, somit verlor man gegen einen körperlich und technisch stärkeren Gegner.

Der SK Bischofshofen wurde unterschätzt und fast hätte man die Begegnung verloren, doch Heli Rottensteiner
konnte kurz vor Schlusspfiff noch zum 2:2 ausgleichen.

Gegen den FC Puch war man zum Siegen verpflichtet, doch in diesem Spiel war taktisch und spielerisch nicht mehr
viel möglich, die Mannschaft wirkte müde und man verabschiedete sich mit einer 2:4 Niederlage vom Stier.
Nach oben