Archiv Saison 2009/2010 Teil 1 Zurück
19.12.2009: Eine außerordentliche Mitgliederversammlung wurde an diesem Nachmittag abgehalten und
am Abend fand die Weihnachtsfeier im Grödiger "Rutenfassl" statt.

17.12.2009:
Kopleder Christof verlässt die Austria in Richtung Mondsee zur Union.

06.12.2009:
Austria Salzburg verteidigt Turniersieg beim Futsal-Cup in der Alpenstrassen Halle.

15.Runde:
SA 07.11.2009 14:00 Uhr, Union Henndorf 1:4 (0:2) SV Austria Salzburg
Sieg in Henndorf vor langer Winterpause!
Ein wunderschöner Herbsttag bei nicht zu kalten Temperaturen herrschte an diesem Samstag in Henndorf.
700 Zuseher besuchten das Spiel Union Henndorf gegen SV Austria Salzburg in Runde 15 der ersten Landesliga.
Die Tore erzielten: Bernd Winkler in Minute 14 per Elfmeter, Mario Schleindl in Minute 32, Lubo Neubauer in Minute 48 und
abermals Bernd Winkler in Minute 69, Deutinger traf für den Gastgeber.

Die Austria überwintert auf Platz eins, UFC Maria Alm trägt die rote Laterne am Ende der Tabelle.
Der FC Pinzgau Saalfelden und SV Hallwang sind Punkte gleich die Verfolger auf Platz zwei und drei
mit fünf Punkten Rückstand auf die Austria.
Im Landes Cup verabschiedeten sich die Violetten gegen St.Johann in Runde drei aus dem Bewerb.

In den ersten 15 Runden gelangen den Violetten 12 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen.
Ein Torverhältnis von 49:17 ergibt eine Tordifferenz von +32 und 37 Punkte wurden erspielt.

10.150 Zuseher besuchten die Auswärts Spiele (Schnitt / Spiel 1.128 inkl. Landes Cup) und bei Heimspielen besuchten
11.825 Fußballinteressierte (Schnitt / Spiel 1.314 inkl. Landes Cup) die Sportanlage an der Eichetstraße in Maxglan.

Nun geht es in die lange Winterpause bzw. Vorbereitung für die Frühjahrsrunde.
Einige Hallenturniere werden in der kalten Jahreszeit am Programm stehen, wobei Anfang Jänner 2010
wieder der Salzburger Stier in der Alpenstraßen Halle das Highlight sein wird.
Am 27.März geht die Mission Aufstieg in die Westliga zu Hause gegen Straßwalchen wieder weiter.
Man kann gespannt sein welche Ab- und Zugänge im Winter vollzogen werden und ob für die Westliga falls
der Aufstieg gelingt schon passende Spieler verpflichtet werden. Verstärkungen in der Abwehr,
Mittelfeld und im Sturm sollten überlegt werden.

Heimsieg gegen Eugendorf - Austria Salzburg setzt sich Winterkrone auf!
14.Runde:
SA 31.10.2009 14:00 Uhr, SV Austria Salzburg 2:0 (1:0) USC Eugendorf
Bei herbstlichen Temperaturen fanden 1.150 Zuseher den Weg nach Maxglan um das letzte Heimspiel in diesem Jahr
an der Eichetstraße zu besuchen. Der Austria ist mit diesem Sieg, ein Spiel vor der Winterpause die Tabellenführung nicht mehr zu nehmen und wird am Platz der Sonne überwintern. Bernd Winkler war es der die Violetten in Minute acht in Führung brachte. Didi Emich vertraute auch in diesem Spiel auf Stefan Huber, der auch gegen Eugendorf den Kasten rein hielt.
Die Gäste spielten gut mit und hatten immer wieder gute Chancen, eine davon landete auf der Querlatte.
Zur Halbzeit führten die Hausherren mit 1:0.
In ähnlicher Weise ging es in Hälfte zwei weiter, die Eugendorfer nutzten aber weiter hin ihre Chancen nicht, die Austria tat es ihnen gleich und Nico Mayer traf nur die Querlatte. In Minute 65 viel endlich der zweite Treffer, Mario Schleindl gelang ein wunderschöner Heber über den Tormann. Zwei Minuten später knallte Nico Mayer den Ball an den Torpfosten, er spielte eine gute Partie nur Tor sollte ihm keines gelingen, doch seine Formkurve zeigt am Ende der Herbstsaison eindeutig nach oben.
Im Großen und Ganzen ein Sehenswertes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, der Sieg war aber nicht unverdient.

Austria Salzburg beendet Hinrunde mit klarem Auswärtssieg am Frohnburgweg!
13.Runde:
SA 24.10.2009 14:00 Uhr, 0:6 (0:2) SV Austria Salzburg
Tabellenführer mit 31 Punkten, 10 Siegen, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen, einem Torverhältnis von +27 Toren und fünf Punkten Vorsprung auf den zweiten FC Pinzgau Saalfelden. Eine positive Bilanz der Herbstmeisterschaft, die Violetten befinden sich auf einem guten Weg, wenn man im Frühjahr so weiter spielt wird der Aufstieg in die Regionalliga West gelingen.
In der ersten Halbzeit plätscherte das Spiel so dahin, die Austria machte das Spiel vergab aber zu Beginn zu viele Chancen.
Der Gastgeber agierte defensiv und konnte kaum Chancen verzeichnen, B.Winkler gelang etwas glücklich aus einer Flanke die der Gegnerische Torwart fallen lies die Führung (25'). M.Schleindl durfte sich nach längerer Zeit endlich wieder mal in die Torschützenliste eintragen, er traf in Minute 44 ins lange Kreuzeck. Mit der 2:0 Führung ging es in die Kabine.
L.Neubauer gab in Halbzeit zwei sein Comeback, spielerisch merkte man seine Anwesenheit sofort. Doch auch die restliche Mannschaft wusste zu gefallen und spielte Chance für Chance heraus. In der 51.Minute war N.Mayer zur Stelle, ruhig und überlegt tanzte er die Abwehr aus und traf mit übersicht ins Lange Eck. H.Rottensteiner traf per Flachschuss (76')
und Z.Cavic umspielte in Minute 82 Abwehr und Tormann und traf zum 0:5. Die Heimmannschaft verzeichnete eine Chance
über einen Konter (sonst waren sie mehr oder weniger harmlos), doch der Ball traf nur das Außennetz. Schiedsrichter
Weghofer der eine recht gute Partie leitete zeigte den PSV/ASK noch Gelb/Rot (85') und Rot in Minute 89,
zu vor traf nochmals B.Winkler mit seinem 12.Meisterschaftstreffer zum Endstand von 6:0.
Ein hoch verdienter Auswärtssieg, nach einer mäßigen ersten Spielhälfte entwickelte sich das Spiel doch noch
zu einer klaren Sache für die Maxglaner, der eine und andere Treffer war dabei Sehenswert.

Herbstmeister - Vier Punkte Vorsprung nach Heimsieg!
12.Runde:
SA 17.10.2009 16:00 Uhr, SV Austria Salzburg 3:1 (0:0) FC Hallein 04
Bei Regenwetter und bescheidener Temperatur besuchten nur knapp Tausend Besucher das Heimspiel gegen den FC Hallein 04.
Die erste Halbzeit begann mit einigen guten Chancen für die Salinenstädter, doch Stefan Huber der den verletzten Alex Trappl
ersetzte war zur Stelle. Er bot über die gesamte Spielzeit eine starke Leistung. Doch auch die Austria konnte etliche gute Szenen und Chancen vor weisen doch ein Tor viel in Hälfte eins nicht, somit hieß es zur Halbzeit 0:0.
Im zweiten Spielabschnitt wurden die Violetten immer stärker und drängten auf die Führung, diese viel in Minute 52
durch Anton Feldinger. Mit seinem 11.Meisterschaftstreffer erhöhte Bernd Winkler drei Minuten später auf 2:0.
Zarko Cavic wird in Minute 64 im Strafraum zu fall gebracht und Schiedsrichter Vitzkotter zeigte auf den Elfmeterpunkt.
Der Gefaulte tritt selber an und trifft 3:0, der aufgebaute Druck der letzten Minuten wurde mit der klaren Führung belohnt.
Zum Ende des Spiels hatten die Gäste noch einige Torchancen, es blieb aber beim Anschlusstreffer.
Ein tolles Heimspiel mit Chancen auf beiden Seiten, die Austrianer fanden in Stefan Huber ihren Meister.

Unentschieden in Puch!
11.Runde:
SA 10.10.2009 16:00 Uhr, FC Puch 2:2 (1:1) SV Austria Salzburg
Die Begegnung Hallwang gegen Piesendorf endete eben so mit einem Remis, der SAK siegte gegen den FC Hallein.
Also alles beim alten an der Spitze der Tabelle, die Austria führt mit zwei Punkten auf den ersten Verfolger aus Hallwang.
In der ersten Hälfte drehte der gegnerische Tormann einen Schuss von Nico Maier an die Stange, einige Minuten später traf Bernd Winkler nach einem Freistoß ins kurze Eck, doch der Unparteiische gab den Treffer nicht weil er den Ball noch nicht frei gab. Winkler erzielte aber in Minute 23 das Tor zur Führung. Vier Minuten später gelang Puch der Ausgleich, Alex Trappl verletzte sich beim Ausgleich und musste mit einer Gehirnerschütterung ausgewechselt werden. Spielstand 1:1 lautet es zur Halbzeit. In Hälfte zwei ging es in ähnlich harter Gangart weiter. Heli Rottensteiner konnte mit seinem sehenswerten Treffer (54') die Führung wieder herstellen. Die Austria drückte, doch wie aus dem Nichts mussten sie wieder den Ausgleich hinnehmen. Durch absichtliches Handspiel kassierten die Gastgeber noch die Gelb/Rote Karte, die Violetten drückten weiter und Urbanek ist per Kopf zur Stelle, nur der schwache Schiedsrichter erkannte ein Foul (er war wohl der Einzige) und gab den Treffer nicht, vielen Dank für diese starke Leistung!

Erste Heimniederlage seit der Neugründung in einem Meisterschaftsspiel!
10.Runde:
SA 03.10.2009 16:00 Uhr, SV Austria Salzburg 0:2 (0:2) SAK 1914
Das war leider gar nichts, der SAK 1914 war taktisch sehr gut eingestellt und wusste genau wie
er das Spiel der Austria stören musste, stand in der Defensive gut und war über Konter gefährlich.
Die Austria konnte in diesem Spiel nie überzeugen, Bernd Winkler vergab einen Elfmeter
und setzte Minuten später einen Fallrückzieher an die Stange.
Eine Heimniederlage im Stadtderby, der Sieg geht verdient nach Nonntal.
Im Frühjahr haben die Maxglaner Auswärts die Chance auf Revanche.

Sieg in Anthering, vier Punkte Vorsprung auf Hallein!
9.Runde:
SA 26.09.2009 16:00 Uhr, SV Anthering 1:3 (0:2) SV Austria Salzburg
Zwei mal Bernd Winkler und einmal Stefan Federer hießen die Torschützen auf violetter Seite.
1.500 Besucher verfolgten bei Sonnenschein und angenehmer Temperatur die Begegnung SV Anthering
gegen SV Austria Salzburg. Hätten die Maxglaner ihre Chancen besser verwertet wäre der Sieg wohl
höher ausgefallen. Der Gegentreffer der Gastgeber brachte aber die Maxglaner nicht in Verlegenheit,
die drei Punkte gingen verdient an die Austrianer.
Am kommenden Samstag gastiert der SAK 1914 auf der Sportanlage in Maxglan,
zwei Salzburger Traditionsvereine treffen im Stadtderby auf einander.

Die Austria gewinnt gegen Maria Alm zu Hause mit 4:0!
8.Runde:
SA 19.09.2009 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 4:0 (3:0) USC Maria Alm
Nico Mayer erzielte zwei Treffer, Zarko Cavic und Bernd Winkler jeweils einen.
Maria Alm war bemüht, in den ersten Minuten konnten sie auch einige Chancen erarbeiten,
Alex Trappl war aber zur Stelle. Nach dem Führungstreffer kontrollierten die Violetten das
Spiel immer besser, die 1.200 Besucher sahen einen ungefährdeten Arbeits-Sieg der Maxglaner.

Die Stimmung war gedämpft von den Vorfällen der letzten Woche,
es lag aber auch daran das die Vorsänger heute eine Pause einlegten.
Mit Verständnis, man kann nicht einfach zur Tagesordnung übergehen als ob nichts passiert wäre.
Die Mannschaft hätte es sich verdient unterstützt zu werden, nur so mancher Platzbesucher
sollte einmal etwas Nachdenken was es heißt die Farben Violett/Weiß zu tragen!
Diese Farben bzw. der Verein stehen für Tradition, Emotion und positiver Stimmung und sollten in Zukunft
auch wieder so vertreten werden, auch wenn wir ein Verein mit Ecken und Kanten sind!

Hier noch ein Paar Zeilen an die Vereinsführung und alle Beteiligten die in den Verein viel Arbeit, Zeit und
Aufopferung investieren, wir die Zoomers respektieren eure Arbeit und stehen mit 100% hinter Euch!!
Auf einem Transparent aus dem Jahr 2005 stand: DIE AUSTRIA WIRD EUCH ALLE ÜBERLEBEN !!
Diese Steine die uns damals in den Weg gelegt wurden sind bei Seite geschafft worden,
eine Bitte an Euch zeigt ein violettes Kämpfer-Herz macht weiter und lasst Euch nicht unterkriegen.

Der SV Hallwang verlor gegen den FC Hallein mit 4:3, somit ist die drei Punkte Führung wieder hergestellt
und die Austria steht wieder alleine an der Tabellenspitze.

Erste Niederlage in der 1.Landesliga!
7.Runde:
SA 12.09.2009 17:00 Uhr, FC Pinzgau Saalfelden 2:0 (0:0) SV Austria Salzburg
Der FC Pinzgau fügte den Violetten die erste Niederlage in der laufenden Saison zu.
Die Austrianer hatten mehr Spielanteil fanden aber nie das richtige Konzept die Pinzgauer
ernsthaft unter Druck zu setzen, in Hälfte eins traf Cavic und in Hälfte zwei Rottensteiner
die Querlatte. Die Gastgeber waren aber über Konter immer brand gefährlich und standen in
der Defensive gut. Lubo Neubauer ging in der zweiten Halbzeit ohne Fremdeinwirkung zu Boden
und dürfte sich wohl ernsthafter verletzt haben. Gute Besserung auf diesem Wege.
In Minute dreiundsiebzig gerieten die Städter in Rückstand und kurz vor Schluss kassierte man
das nächste Tor. An diesem Tag sollte nicht viel gelingen, Niederlagen gehören zum Sport dazu wie
das Bier zum Fußballfan und das muss man eben so hinnehmen.

Die Hallwanger gewannen gegen den SAK 1914 mit 1:0 und liegen Punktegleich mit den Maxglaner an der Tabellenspitze.
Beim nächsten Heimspiel gegen den USC Maria Alm hat die Mannschaft wieder die Chance voll zu Punkten.

Den nächsten Pinzgauer bitte, Austria besiegt zu Hause den FC Zell am See!
6.Runde:
SA 05.09.2009 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 3:1 (2:1) FC Zell am See
Vor knapp 1.600 Besuchern gewann die Austria mit 3:1 gegen den FC Zell am See.
Lubo Neubauer brachte die Maxglaner in Minute 15 mit einem traumhaften Freistoß ins Kreuzeck in Führung.
Die Zeller tauchten immer wieder gefährlich vorm Strafraum der Austria auf fanden aber in Alex Trappl
seinen Meister. Auch die Austria vergab jede Menge Chancen, steuerte mit einem Eigentor von Peter Urbanek
auch einen Treffer für die Pinzgauer bei. Oliver Schmidt gelang aber noch in der 44.Minute die abermalige
Führung und so ging es auch in die Kabine.
In der zweiten Hälfte knallte noch Lubo Neubauer, der zur Zeit in einer genialen Form spielt den Ball an die Latte.
Stefan Federer traf zum 3:1 Endstand, der Sieg war in Hälfte zwei nicht mehr gefährdet, im Großen und Ganzen
wieder eine starke Leistung des Hausherren nur an der Chancenauswertung sollte noch etwas gearbeitet werden.

Nächster Auswärtssieg, Austria gewinnt in Piesendorf!
5.Runde:
SA 29.08.2009 17:30 Uhr, USK Piesendorf 1:5 (0:3) SV Austria Salzburg
Ein klarer Sieg im Pinzgau gelang der Austria in Piesendorf gegen den USC.
Die Violetten dominierten 90 Minuten lang und zeigten dem Tabellenletzten welche Mannschaft
die Tabelle anführt. Schmidt, Rottensteiner, Neubauer und Feldinger erzielten die Tore.
Somit ist die fünfte Runde überstanden und der nächste Gegner aus dem Pinzgau steht bereit.
Der FC Zell am See wird am kommenden Samstag in Maxglan empfangen.

Ausgeschieden! Der TSV St.Johann warf die Austria aus dem Bewerb.
3.Landes-CUP Runde:
DI 25.08.2009, SV Austria Salzburg 1:3 (0:1) TSV St.Johann
In der ersten Hälfte lies D.Emich sieben Spieler ran die in letzter Zeit im zweiten Glied standen.
Dies brachte dem Spiel aber keinen Nachteil, die Maxglaner hatten die Pongauer ganz gut im Griff.
Leider war es nicht der Tag des Mario Schleindl, durch ein Eigentor führten die St.Johanner zur Pause.
In Hälfte zwei spielten die Gäste stärker, Stefan Huber musste einige male eingreifen. Der junge Tormann
spielte eine gute Partie, agierte ruhig und sicher. Die Austria traf noch die Stange, doch im Gegenzug viel
das 2:0 für die Truppe von Franz Aigner, der übrigens nett in Maxglan begrüßt wurde.
Rabelsberger gelang in der 75.Minute der Anschlusstreffer, die Anhänger auf der Tribüne versuchten
noch die Mannschaft zu puschen, doch in der Schlussoffensive gelang nicht mehr der Ausgleich sondern
über einen Konter machte der TSV den Sack zu und schmiss die Austria aus dem Bewerb.
Ein Dank an den Unparteiischen der schon in Eugendorf versuchte uns nach zu beteiligen,
an diesem Abend ist es ihm gelungen!

Dienstag 25.08.2009, 18:30 Uhr, 3.Runde SFV-Landescup
Der SV Austria Salzburg empfängt den Westligisten TSV St.Johann der von Franz Aigner trainiert wird.

Im Spitzenspiel der Runde die Tabellenführung ausgebaut!
4.Runde:
SA 22.08.2009 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 5:2 (3:2) USV Hallwang
Wieder mal spielte das Wetter nicht mit, denn noch fanden 1.900 Besucher den Weg nach Maxglan.
Sichtlich nervös begannen die Violetten und Hallwang war brand gefährlich, schnelle Antritte und das offensive
Spiel nach vorne, brachten die Abwehr der Austria oftmals in den ersten Minuten unter Bedrängnis.
Der sonst oft sicher agierende A.Trappl patzte in der 3.Minute als er einen Abschlag zu kurz nach vorne spielte
und Gimpl der Hallwanger nutze dies durch einen Heber zur 1:0 Führung. Etwas Glück benötigten
die Hausherren um nicht noch weiter in Rückstand zu geraten, die Latte war zur Stelle.
Dann kamen die Minuten des Lubo Neubauer, in der 13.Minute erzielte er durch einen schönen Weitschuss
den Ausgleich und zwei Minuten später mit dem Kopf die Führung. Genialer Torjubel im Hexenkessel von Maxglan!
Die Gäste steckten aber nicht zurück, trafen wieder, diesmal per Kopf. Aber dieses Tor wurde durch
den Unparteiischen aberkannt, Minuten später kassierten die Violetten den Ausgleich.
Ein Spitzenspiel wie man es sich wünscht, Chancen und Tore auf beiden Seiten.
Bernd Winkler brachte noch vor der Halbzeit die Stimmung zum Überprodeln, mit seinem Treffer
in Minute 39 führten wieder die Maxglaner. Halbzeitstand 3:2.

In der zweiten Hälfte verlief es etwas weniger spannend, so mancher Zuseher war wohl erleichtert
als Cavic im Strafraum sich den Ball zu recht legte und ruhig und abgebrüht zur 4:2 Führung traf.
B.Winkler verwandelte direkt einen Freistoss und beendete diese Partie mit seinem 6.Saisontreffer.
Im Kollektiv stark und ein Pauschallob an die ganze Mannschaft,
danke das wir endlich wieder Fußball sehen und erleben dürfen!!

Erstmalige Tabellenführung in der 1.Landesliga!
3.Runde:
SA 15.08.2009 17:00 Uhr, SV Straßwalchen 1:5 (0:1) SV Austria Salzburg
Bei sommerlicher Hitze und wunderschönen Wetter wurde in Oberhofen gegen den SV Straßwalchen
der nächste Auswärtssieg eingefahren. Urbanek, Cavic, Schleindl und Neubauer waren die Torschützen in violett.
Ein Eigen- und ein Gegentor von Straßwalchen wurden zum Endergebnis von 5:1 für die Austria beigetragen.
Am kommenden Samstag kommt es zum Spitzenspiel in Maxglan gegen den USV Hallwang,
mit regen Andrang darf gerechnet werden, hoffentlich spielt auch das Wetter mit !

Aufstieg in die 3.Runde des SFV-Landes-Cup!
2.Landes-CUP Runde:
DI 11.08.2009, SV Austria Salzburg 3:1 (1:0) SC Bad Hofgastein
Nach dem in Bad Hofgastein Umbauarbeiten am Platz die Austragung in Gastein unmöglich machten,
wurde das Heimrecht getauscht und das Spiel in Maxglan ausgetragen.
Eine nicht sehr Sehenswert Partie, die Stammmannschaft wurde aber an sieben Stellen verändert
und einige junge Spieler durften ihr Debüt in der Kampmannschaft geben.
Z.Cavic, N.Mayer und B.Winkler erzielten die drei Tore, wobei aber die Bad Hofgasteiner immer wieder
zu Chancen kamen und auch den Ausgleich zum 1:1 schafften. Erst ab dem 2:1 lief das Spiel besser und
der Aufstieg in die dritte Runde war ab dem 3:1 ungefährdet.

Erster zitter Heimsieg gegen Union Henndorf!
2.Runde:
SA 08.08.2009 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 4:2 (2:1) Union Henndorf
Am Samstag gastierte die Union Henndorf in Maxglan, angeführt von einem Altbekannten, nämlich Milan Pavlovic
den man aus guten alten Bundesligazeiten kennt, oder aus dem kooperations Jahr mit dem PSV.
Die Henndorfer waren 90 Minuten gefährlich und hatten etliche gute Torchancen. M.Pavlovic wusste mit
"Stehfußball" die Austria Abwehr immer wieder zu verunsichern und lies mit einem Idealpass die Gäste in Führung gehen (10').
A.Feldinger gelang in Minute 15' der Ausgleich. Geschenke verteilte der Verein vom Wallersee in der 30.Minute, durch
ein Eigentor, mit dem etwas glücklichen Halbzeitstand von 2:1 ging es in die Kabine.
Spannend ging es in der 2.Halbzeit weiter, die Austria drückte doch der Altmeister M.Pavlovic erzielte in Minute 66
durch einen traumhaften Treffer den Ausgleich. Die Offensive wurde durch den eingewechselten Z.Cavic verstärkt und
10 Minuten später traf er zur 3:2 Führung. B.Winkler machte in der Nachspielzeit den Sack zu und erhöhte auf den
Endstand von 4:2. Im Großen und Ganzen eine sehr spannende Partie, mit etwas Glück, aber verdient gewonnen!

Austria Salzburg siegt in Eugendorf durch 3 Winkler Tore!
1.Runde:
SA 01.08.2009 19:00 Uhr, USC Eugendorf 1:3 (1:0) SV Austria Salzburg
Wer hätte sich das gedacht, in den Vorbereitungsspielen hat er kein einziges Tor erzielt
und gegen den USC Eugendorf traf er gleich drei mal. Es war eine flotte Partie
mit Chancen auf beiden Seiten, doch durch eine Fehlentscheidung des Linienrichters geriet
man in Halbzeit eins in Rückstand. Die zweite Halbzeit verlief dann ganz nach Geschmack der Violetten.
In Minute 53 der Ausgleich, zwei Minuten später nach einem harten Foul an Stefan Federer die rote Karte
für den Eugendorfer Winklhofer. In der 68.Minute die verdiente Führung und gleichzeitig genialer Torjubel
der mitgereisten Austria Anhänger. Acht Minuten später machte Bernd Winkler mit seinem
dritten Tor alles klar und stellt auf 3:1 für die Austria. Im Gesamten eine starke Leistung der ganzen
Mannschaft und die Vorfreude auf die nächsten Begegnungen ist groß.

SA 01.August 2009:

Heute bestreitet die Austria ihr erstes Pflichtspiel in der 1.landesliga.
Nach einer durchwachsenen Vorbereitung mit einigen Niederlagen und dem doch eindeutigen Ergebnis im SFV-Cup,
blickt heute alles gespannt in Richtung Eugendorf, wo der Vizemeister der letzten Saison
als Gegner der Austria gegenüber steht.

Eine klare Sache in Großgmain
SFV-Cup:
SA 25.07.09 SSC Großgmain 0:18 (0:4) SV Austria Salzburg
Mit einem Sieg hat wohl jeder gerechnet, nur in dieser Höhe wohl nur wenige.
In den ersten zwanzig Minuten spielten die Violetten zu umständlich, doch in Minute
19 war es A.Feldinger der die Torflut eröffnete. Zur Halbzeit führten die Maxglaner mit 4:0.
In Hälfte zwei vielen die Treffer im Minutentakt, am Ende waren es 10 Spieler die zu mindest
ein Tor zum Auswärtserfolg beitrugen. Alex Trappl durfte zum Schluss ran und verwertete einen
Elfmeter zum 18:0 Endstand.

Neuzugänge für die Saison 2009/2010 in der 1.Landesliga:

Name: Peter Urbanek,Alter: 21 Jahre, Position: Verteidigung, Letzter Verein: Union T.T.I.St. Florian (Regionalliga Mitte)
Name: Anton Feldinger,Alter: 30 Jahre, Position: Mittelfeld/Verteidigung, Letzter Verein: SV Seekirchen (Regionalliga West)
Name: Oliver Schmidt,Alter: 22 Jahre, Position: Mittelfeld, Letzter Verein: SV Seekirchen (Regionalliga West)
Name: Zarko Cavic,Alter: 24 Jahre, Position: Stürmer, Letzter Verein: SV Gmunden (OÖ Liga)
Name: Robert Oberhauser,Alter: 27 Jahre, Position: Verteidigung/Mittelfeld, Letzter Verein: TSV St.Johann (Regionall.West)
Name: Bernd Winkler,Alter: 29 Jahre, Position: Mittelfeld/Sturm, Letzter Verein: FC Vöcklabruck (Erste Liga)
Name: Leonhard Telsnig,Alter: 20 Jahre, Position: Verteidigung/Mittelfeld, Letzter Verein: FC Braunau (Landesliga West OÖ.)

29.06.2009
Trainigsauftakt im Trainingszentrum in Rif.
Nach oben