Archiv Saison 2010/2011 Zurück
25.02.2011 Vorbereitungsspiel: SV Austria Salzburg 1:1 (1:1) SV Hallwang
Tor: Winkler

19.02.2011 Vorbereitungsspiel:
SV Austria Salzburg 2:3 (1:0) SG SV Neuhofen/SV Ried Amateure
Tore: Reifeltshammer, Märzendorfer

18.02.2011 Vorbereitungsspiel:
SV Austria Salzburg 6:0 (3:0) FC Puch
Tore: Mayer 3x, Urbanek, Pfeifenberger, Winkler

17.02.2011 Vorbereitungsspiel:
SV Austria Salzburg 4:1 (1:1) SV Kirchanschöring
Tore: Märzendorfer, Federer, Wührer, Urthaler

12.02.2011 Vorbereitungsspiel:
SV Austria Salzburg 2:0 (0:0) FC Wels
Tore: Tanidis ,Mayer

09.02.2011:
Austria Salzburg protestiert gegen Urteil der Regionalliga West
in der Causa Auswärtsspiel bei der Union aus Innsbruck!

08.02.2011:
Marko Vujic belegt bei der Krone Fußballerwahl den 15.Platz!

05.02.2011 Vorbereitungsspiel:
SV Austria Salzburg 0:1 (0:1) SV Spittal a.d.Drau

04.02.2011:
Regionalligakommission hebt Skandalurteil gegen Union Innsbruck auf und setzt eine Neuaustragung fest.

03.02.2011: Vorbereitungsspiel:
SV Austria Salzburg 5:1 (3:0) FC Bergheim
Tore: Vujic, Kletzl, Winkler, Pfeifenberger, Urthaler

31.01.2011, Dritter und Vierter Neuzugang:
Name: Dusan Pavlovic, Alter: 25 Jahre, Position: Mittelfeld Offensiv-Allrounder
Letzter Verein: FC Puch

Mario Milic wechselt im Gegenzug von der Austria zum FC Puch, vielen Dank und alles Gute!

Name: Alexandros Tanidis, Position: Verteidiger
Letzter Verein: ASV Dachau

28.01.2011,:
Kapitän Lubomir "Lubo" Neubauer wechselt von der Austria zum SC Piesendorf, vielen Dank und alles Gute!
Zarko Cavic und Daniel Maier verlassen ebenso die Austria, vielen Dank und alles Gute!
Wolfgang Würnstl übergibt das Co Traineramt an Herbert Laux bleibt aber im Nachwuchsbereich der Austria erhalten.

25.01.2011:
Eine Machbarkeitsstudie für ein neues Stadion in Liefering mit einer Besucherkapazität für 6.000 Zuschauer
wurde durch die Presse der Öffentlichkeit präsentiert, in das Projekt müssten 14.000.000€ investiert werden.

22.01.2011, HLM Finale:
Austria Salzburg ist Hallenlandesmeister!
Im Finale wurde der USK Anif besiegt, Stefan Huber erzielte (als Feldspieler) den letzten Treffer zum Endstand von 3:1.

21.01.2011, Zweiter Neuzugang:
Name: Pa Ousman Sonko, Alter: 26 Jahre, Position: Innenverteidiger,
Letzter Verein: SV Kapfenberg

16.01.2011, HLM Bezirksfinale der Stadt:
Austria Salzburg gewinnt mit drei Siegen ohne Punktverlust in der Sporthalle
Alpenstraße das Bezirksfinale bei den Hallenlandesmeisterschaften und spielt nun am 22.01.2011 im Finale.

27.12.2010, Erster Neuzugang:
Name: Fabian Träger, Alter: 20 Jahre, Position: Defensives Mittelfeld,
Letzter Verein: SV Schalding, Bayernliga

17.Runde:
SA 13.11.2010 14:00 Uhr, FC Salzburg II 2:2 (1:1) SV Austria Salzburg
Gelb/Rot Nico Mayer
ZS: 6.000 Tore: Borozni 45', Wührer 85',
Aschauer 24',65'

Der SV Austria Salzburg bleibt gegen die Amateure des FC Salzburg ungeschlagen

Schon um 11:00 Uhr trafen sich rund 700 violette Anhänger dort wo der Verein seine größten Erfolge feierte,
im Stadtteil Lehen wo früher das Stadion stand, um einen Fanmarsch zum EM-Stadion zu veranstalten.
Lautstark und voll motiviert pilgerte man bei milden Temperaturen nach Kleßheim.

Um 14:00 Uhr pfiff der Unparteiische die Westligabegegnung zwischen den Amateuren des FC Salzburg und
den SV Austria Salzburg an. Der Auswärtssektor war mit 3.000-4.000 Austrianern bestens besucht und diese verwandelten
das Stadion in einen Hexenkessel. Getrost kann man sagen, dass war wohl einer der Besten Supports in der Geschichte
der Austria, das Auswärtsspiel wurde so zum Heimspiel wobei der Hausherr nicht wirklich ein ernst zu nehmender
Gegner ist was Fußballstimmung betrifft. Der sogenannte harte Kern glänzte mit Abwesenheit und provozierte mit
einigen Transparenten auf der Südtribüne, wieder ein Beweis dafür, dass diese Eventbesucher vom Fußball nichts verstehen
und lieber die Eier einziehen als sich der Gegenwart zu stellen!

Aber jetzt zum sportlichen Teil, dieses Derby beinhaltete wohl so gut wie alles was ein Fußballspiel so benötigt
um von der ersten bis zur letzten Minute spannend zu bleiben. Da geschah es das die Gastgeber in der ersten Halbzeit
in Minute 24 in Führung gingen, wenige Minuten später hieß es Elfmeteralarm im Strafraum des FC Salzburg doch der
Unparteiische sah dies anders und gab statt Rot nur Gelb für Hiden und als Draufgabe Gelb für Nico Mayer. Eine mehr als Fragwürdige Entscheidung! In Minute 36. ein schöner Angriff der Austria über die rechte Seite, der Ball wurde noch
kurz vor der Outlinie hereingegeben und Marco Vujic traf zum Ausgleich. Der Schiedsrichter hat das ganze aber schon wieder anders gesehen und gab den Treffer nicht, der Ball sei doch schon über der Toroutlinie gewesen und somit Fragwürdig die Zweite! Vier Minuten später der nächste große Auftritt des Herrn in Schwarz, er stellte Nico Mayer mit Rot vom Platz und Didi Emich und Gerhard Stöger auf die Tribüne, eine Tätlichkeit von Mayer sei verübt worden. Eine solch ähnliche Szene
passierte doch schon in dieser Hälfte, aber da wurde hinweggesehen und anders entschieden! Nichts desto trotz steckten
die Violetten nicht zurück und Dominik Borozni gelang mit einem sehenswerten 20 Meter Schuss nach dem er zwei Rot Weiße Spieler austanzte der verdiente Ausgleich! Der Torjubel im Lager der Austria war gewaltig, Tausende lagen sich in den Armen.
Mit diesem Stand ging es in die Kabine, eine Nervenaufreibende erste Halbzeit war beendet.

Die zweite Halbzeit begann druckvoll durch den Hausherrn aber die Austria fand mit einem Mann weniger und mit großem
kämpferischen Herz immer wieder das Konzept dagegen zu halten. Stefan Huber an diesem Tag wieder mal der starke
Rückhalt trug auch das Seinige bei und vereitelte einige Chancen des Gegners. In Minute 65 ging der FC Salzburg aber wieder in Führung und irgendwie wurde man das Gefühl nicht los, ob sich das noch aus geht ein Pünktchen aus dem "Discostadl" zu entführen, die Lichter wurden übrigens an diesem schönen Nachmittag nicht aktiviert, obwohl mir das aufgezogene Transparent im Austria Sektor mit der Aufschrift, macht die Lichter an Eure DJ's sind da recht gut gefiel. In der 85. Spielminute passierte aber dann doch noch der ersehnte Ausgleich, Lukas Wührer war einen Schritt schneller als der Tormann
der Amateure am Ball und der senkte sich nach einem Pressball im Tor vor der leerstehenden Südtribüne.
Ein Schiedsrichter jenseits von gut und böse, ein Mann ab der 40.Minute weniger am Spielfeld und die zweimalige
Führung half nichts um sich nach der Auswärtspleite in Maxglan zu revanchieren. Der Violette Anhang zauberte
Bundesligastimmung mit Leidenschaft und Emotion ins EM Stadion und hatte somit den großen Vorteil,
ein Heimspiel vor eigenem Publikum!

Dieses Spiel war Werbung für mehr und zeigte auf das dieser Verein jegliche Unterstützung von allen Seiten verdient,
der SV Austria Salzburg gehört wieder in den bezahlten Fußball, auch wenn das noch einige Jahre dauern wird,
die Regionalliga West und seine Hetzkumpanen haben sich so einen Verein nicht verdient!

16.Runde:
SA 06.11.2010 14:30 Uhr, SV Austria Salzburg 5:0 (3:0) Altach Amateure
ZS: 1.050 Tore: Mayer 5', 85', 90', Vujic 23',40'

Klarer Heimsieg über die Amateure aus Altach
Mit einem 5:0 Heimsieg beendet zu Hause die Austria die Herbstsaison und ist somit
auf eigener Anlage ungeschlagen. Nico Mayer traf in Minute 5, 85 und 90, Marko Vujic erzielte
zwei Treffer in Minute 21 durch einen Elfmeter und in Minute 40.

In der nächsten bzw. letzten Begegnung kommt es zum Rückspiel in Klessheim,
nach fünf Jahren kehren die "Jungs in kurzen Hosen" zurück, es wird sich zeigen
ob die Amateure des FC Salzburg auch am eigenen Platz Punkte abgeben.
Es wird auf jedem Fall dass Aufeinandertreffen in dieser Saison, die Medien werden
mit Sicherheit wieder viel Stoff zum Schreiben bekommen, man darf gespannt sein wie genau
Bericht erstattet wird und ob die Medienhetze der letzten Wochen und Monate weiter geht!

15.Runde:
SA 30.10.2010, Union Innsbruck : SV Austria Salzburg
Spiel gegen Union Innsbruck fand nicht statt.
Das Auswärtsspiel in Innsbruck gegen die Union konnte auf Grund der Infrastruktur von Seiten der Innsbrucker
nicht statt finden, die Wertung des Spiels steht noch aus.

Bericht vom Länderspiel Belgien 4:4 Österreich in Brüssel
unter Ergebnisse -> Groundhopping ab 2010 nun online...

14.Runde:
SA 23.10.2010 16:00 Uhr, SV Austria Salzburg 3:0 (1:0) FC Hard
ZS: 1.000 Tore: Vujic 12',
Urbanek 50', Wührer 90'
3:0 Heimsieg über Hard
Zu Hause bleibt die Austria eine Macht, auch Hard gelang es nicht die violette Festung zu stürmen.
Unter 1.000 Besucher fanden den Weg an die Eichetstraße, ob es am Gegner, dem Wetter oder
an der Hetzjagt der Medien der letzten Woche lag warum es diesmal einige Hundert weniger waren kann
nur spekuliert werden. Marco Vujic, Peter Urbanek und Lukas Wührer waren an diesem Spieltag der
14.Runde die Torschützen. Hard konnte auch und speziell zum Ende der ersten Halbzeit Chancen verzeichnen,
durch Unvermögen und durch Stefan Huber gelang dem Gegner aber kein Treffer.
In der zweiten Halbzeit vergaben die Violetten aber zu viele Chancen, man hätte den Sack viel früher
zu machen können, aber nichts desto trotz ein Heimsieg und drei Punkte mehr die das Mittelfeld der
Tabelle absichern.

13.Runde:
SO 17.10.2010 16:00 Uhr, Wacker Innsbruck II 3:1 (1:1) SV Austria Salzburg
ZS: 2.000 Tore: Vujic 15',
Kofler 36', Ildic 51', 65' (EM)
Austria verliert Westderby
Über tausend Violette bereisten das benachbarte Bundesland Tirol um das wahre Westderby am Tivoli-Neu zu sehen.
Die Gastgeber konnten in den ersten Minuten einige Chancen herausspielen, zählbares kam dabei nicht heraus.
Marco Vujic lies nach einem Konter in Minute 23 den Auswärtssektor jubeln als er den Führungstreffer erzielte.
Die Chance zur 2:0 Führung wurde leider nicht genutzt und so kam es das in Minute 36 nach einem Freistoß
der Ausgleich der Hausherren viel. In die Kabine ging es mit dem Halbzeitstand von 1:1.
Sieben Minuten nach Anpfiff der zweiten Spielhälfte gelang den Innsbruckern der nicht unverdiente Ausgleich.
Die Austria agierte immer wieder übers kontern gefährlich aber leider nicht zwingend genug um den Ausgleich zu erzielen.
In der 62. Spielminute pfiff der Unparteiische nach Foul von Stefan Huber im Strafraum Elfmeter,
unser Tormann erriet aber nicht die richtige Ecke, 3:1 Führung für Wacker II.
In Spielminute 76 schickte Schiedsrichter Daniel Bode nach einem Torraubfoul an der Strafraumgrenze einen
grün, schwarzen Spieler mit rot vom Platz. Die Austria drückte in den letzten Minuten auf den
Anschlusstreffer dieser gelang aber nicht mehr und verlor gegen die Wacker Amateure
(die mit einigen Spielern aus dem Profilager verstärkt waren) mit 3:1.

12.Runde:
SA 09.10.2010 15:00 Uhr, FC Höchst 2:4 (2:3) SV Austria Salzburg
ZS: 350 Tore: Kreuzwirth 25', Schmnidt 22', 60',
Hämmerle 7', Cil 12' ET (Schmidt), Manojlovic 30',
2:4 in Höchst gewonnen, erster Auswärtserfolg in der RLW
Auch gegen den Tabellenletzen geriet man in Rückstand, doch die Austria drehte das Spiel durch zwei Tore von
Schmidt und Kreuzwirth, dem Ganzen ging noch ein Eigentor des Gastgebers voran. Stefan Huber zeigte an diesem Tag
wieder eine starke Leistung, aber noch vor der Halbzeit gelang Höchst der Anschlusstreffer. In Hälfte zwei war es
abermals Oli Schmidt der zum Endstand von 4:2 traf. Somit gelang der erste Auswärtssieg und gibt fürs Westderby
am kommenden Sonntag das nötige Selbstvertrauen um den Erzrivalen aus der Landeshauptstadt Tirols zu schlagen.

11.Runde:
SA 01.10.2010 16:00 Uhr, SV Austria Salzburg 2:2 (1:1) TSV Neumarkt
ZS: 1.200 Tore: Urbanek 28', Vujic 79',
Kreuzer 10',92'
2:2 nach fraglicher Schiedsrichterentscheidung
Wie schon so oft in dieser Saison musste die Austria am Anfang des Spiels den Rückstand hin nehmen (10'),
Peter Urbanek gelang aber in Minute 28 der verdiente Ausgleich.
Zur Halbzeit stand es 1:1, in der zweiten Spielhälfte kamen die Violetten besser ins Spiel
und Marco Vujic traf in Minute 79 zur 2:1 Führung. Der Unparteiische (Parteiische) ein gewisser Herr Jäger
wusste eigentlich 90 Minuten lang wie er der Austria mit fraglichen Entscheidungen das Leben schwer machte,
der in der Nachspielzeit (93') gepfiffene Elfmeter der zum 2:2 Endstand führte war nur mehr die Draufgabe.

10.Runde:
SA 25.09.2010 18:30 Uhr, Wattens 2:1 (0:1) SV Austria Salzburg
ZS: 1.200 Tore: Urbanek 44',
Weissenbrunner 59', Hörtnagel 63'
Nach anfänglicher Führung in Wattens verloren!
Nach der medialen Hetze und Panikmacherei durch den Gegner aus Wattens wurde nach der Sitzung
in Innsbruck auf Anpfiff und Austragung der Begegnung WSG Wattens gegen SV Austria Salzburg entschieden.
Die Leistung der Austrianer war gut, Peter Urbanek brachte die Städter aus der Mozartstadt in Minute 44 in Führung,
aber wieder musste man innerhalb weniger Minuten (59' & 62') zwei Tore hin nehmen und die Heimmannschaft
drehte die Partie zu ihren Gunsten um und gewann mit 2:1.

9.Runde:
SA 18.09.2010 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 1:1 (0:0) USK Anif
ZS: 1.500 Tore: Mayer 39',
Enzenberger 67'
Gerechtes Remis im Flachgau Derby!
Im Spitzenspiel zwischen Austria Salzburg und dem USK Anif reichte es am Ende zu einem gerechten Unentschieden,
nach langem abtasten war es Nicholas Mayer der in Minute 39 die knapp 1.500 Besucher jubeln ließ.
Die Gäste waren in der ersten Hälfte harmlos bzw. hatte die Austria die Lage unter Kontrolle.
Gleich Druckvoll wie in der ersten agierten die Violetten in der zweiten Hälfte, nur konnte man
das Tempo nicht mehr halten und so kamen auch die Anifer zu Chancen, in Minute 67 gelang ihnen
der Ausgleich. Kurz vor Spielende hatten die Veilchen noch Glück, doch die Gäste vergaben die Chance
auf den Siegtreffer. Kurz zusammengefasst kann man mit dem Ergebnis zu frieden sein,
eine sehenswerte Partie fand keinen Sieger, aber die Nummer eins in Salzburg bleibt die Austria!

8.Runde:
SA 11.09.2010 17:00 Uhr, FC Dornbirn 5:2 (2:1) SV Austria Salzburg
ZS: 1.200 Tore: Mayer 7', Winkler 83',
Ribeiro 30',88', Krenn 33', 46', Thiago 62'
In Vorarlberg nichts zu holen, Austria Salzburg verliert gegen Dornbirn
Nico Mayer brachte die Violetten in Minute sieben in Führung, die Heimmannschaft steckte
aber nicht zurück drehten die Partie und trafen in der 30. und 33. Minute
zum Ausgleich bzw. zur Führung. Zur Halbzeit stand es 2:1 für den FC Dornbirn.
Kaum angepfiffen sahen die 1.200 Zuschauer wieder einen Treffer für die Vorarlberger (46'),
und in der 63.Spielminute machten die Gastgeber mit dem nächsten Tor alles klar.
Die Veilchen kämpften zwar weiter und erzielten noch durch Bernd Winkler (83') das 4:2.
Kurz vorm Schlusspfiff (88') musste Stefan Huber noch einmal hinter sich greifen, Endstand 5:2.
Nichts zu holen bei den "Xibergern" !

7.Runde:
MI 08.09.2010 18:00 Uhr, SV Austria Salzburg 4:0 (0:0) SV Seekirchen
ZS: 1.050 Tore: Reifeltshammer 9', Borozni 12', Kreuzwirth 67'‚ Federer 80', Winkler 90'

Austria Salzburg übernimmt die Tabellenführung in der Regionalliga West
Das Nachtragsspiel wurde mit etwas Verspätung angepfiffen und von Anfang an sahen 1.050 Zuschauer eine Austria die dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Durch Tore von Reifeltshammer, Borozni, Kreuzwirth, Federer und auch Bernd Winkler traf erstmals nach seiner Verletzungspause wieder, übernahmen die Violetten erstmals die Tabellenführung in der Regionalliga West. Wer hätte sich das vor der Saison gedacht das man in der 7.Runde von der Spitze der Tabelle lacht!

6.Runde:
SA 04.09.2010 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 4:0 (0:0) SVG Reichenau
ZS: 1.200 Tore: Vujic EM 52',66', Mayer 56'‚ Neubauer 82'

Rehabilitation und Heimsieg gegen Reichenau
Viele Chancen vergaben die Maxglaner in der ersten Hälfte an diesem Samstag,
die 1.200 Zuschauer bekamen erst in der zweiten Hälfte Tore zu sehen.
Marko Vujic traf per Elfmeter zum 1:0 in Minute 52, dann schien der Bann gebrochen
und Niko Mayer erhöhte vier Minuten später auf 2:0. Abermals traf Vujic zum 3:0 (66')
und der eingewechselte Lubo Neubauer versenkte den Ball (82') auch noch im gegnerischen Tor.
Die Austria gewinnt gegen die Vorstädter aus Innsbruck mit 4:0.

5.Runde:
SA 28.08.2010 17:00 Uhr, SC Bregenz 5:1 (1:0) SV Austria Salzburg
ZS: 1.400 Tore: Vujic 53',
Breitenberger 31', Plattner 49', 67', 95', Umjenovic 79'
Karten: Gelb/Rot Hirsch 49'
Bregenz besiegt die Mozartstädter klar mit 5:1
Der SC Bregenz fügte den Maxglanern die erste Niederlage in der Meisterschaft zu
und das ziemlich klar mit 5:1. Florian Hirsch kassierte in Minute 49 die Gelb/Rote Karte, den Anschlusstreffer
von Marko Fujic vier Minten später durften die 500 mitgereisten Violetten noch bejubeln, dieser Treffer konnte aber nichts mehr bewirken. Ab dem 3:1 war die Partie gelaufen und Tor Nr.4 und 5 waren nur mehr die Draufgabe.

2.Runde SFV-CUP:
DI 24.08.2010 19:00 Uhr, FC Puch 4:2 (1:2) SV Austria Salzburg
ZS: 600 Tore: Wührer 6', 9'
, Rasidovic 43', Pavlovic 58', 79', Obrenovic 65'
Austria Salzburg fliegt aus dem Landes CUP
Nach mehrstündigen Regen führten die Maxglaner auf dem aufgeweichten Platz durch zwei schnelle Treffer in Minute sechs und neun durch Wührer mit 2:0. Didi Emich gab der zweiten Garnitur die Chance im Landes Cup Match zu zeigen was in Ihnen steckt, doch zu weit zog man sich zurück und das rechte sich. Die Pucher nutzen Ihre Chancen und drehten die Partie, Endstand 4:2 und somit verabschiedet sich die Austria nach dem
Ausscheiden im ÖFB CUP nun auch noch aus dem SFV-CUP.

4.Runde:
SA 21.08.2010 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 3:1 (3:1) TSV St.Johann
ZS: 1.250 Tore: Vujic 13', Urbanek 18', 44'

Nächster Heimsieg, Austria Salzburg gewinnt gegen St.Johann
Die 1.250 Zuschauer die an diesem Samstag den Weg an den Frohnburgweg fanden,
sahen in Minute zwei wie schon gegen den FC Salzburg die Austria in Rückstand geraten.
Nach der Anfangsoffensive des Gegners gelang Marko Vujic der Ausgleich (12') und
Peter Urbanek der an diesem Spieltag stark aufspielte drehte die Partie und schoss
in Minute 17. und 41. zur verdienten Führung ein.
In der zweiten Hälfte brachten die Violetten ohne das die Pongauer noch etwas zählbares
zum Endstand von 3:1 beitragen konnten das Spiel über die Runden und die drei Punkte
blieben in Maxglan.

3.Runde:
DI 17.08.2010 19:30 Uhr, FC Kufstein 0:0 (0:0) SV Austria Salzburg
ZS: 900 Tore: -

Gerechtes Unentschieden in Kufstein
In der ersten Hälfte waren Chancen auf Seite der Violetten eher Mangelwahre,
Stefan Huber war abermals ein guter Rückhalt und vereitelte einige Chancen des Gegners.
Die zweite Halbzeit lief für die Autria eindeutig besser, man konnte mehr Druck erzeugen
und auch Chancen herausspielen. Raphael Reifeltshammer traf mit einem Weitschuss
nur auf Aluminium, der Hintermann der Heimmannschaft drehte den Ball an die Stange.
Im Großen und Ganzen aber ein gerechtes Unentschieden und die 500 mitgereisten
Austrianer waren mit dem Punkt aus Kufstein zu frieden.

ÖFB-CUP:
SA 14.08.2010, SV Austria Salzburg 0:3 (0:3) SC Austria Lustenau
ZS: 1.100 Tore:
Egharevba 17', Stueckler 21', Roth 37'
SC Austria Lustenau war den Maxglanern eine Nummer zu groß
Nur 15 Minuten konnte die Austria gegen die Profis aus der 1.Division
mithalten. Die Niederlage hätte in Summe höher ausfallen können,
aber die rund 60 mitgereisten Fans aus Vorarlberg bekamen keine
weiteren Tore zu sehen und es blieb beim 0:3.

2.Runde:
SA 07.08.2010 18:30 Uhr, SV Austria Salzburg 2:1 (2:1) FC Salzburg Amateure
ZS: 1.800+ (ausverkauft) Tore: Vujic 12', 20',
Hinteregger 2'
Austria Salzburg schlägt die Amateure des FC Salzburg
Seit der Neugründung im Jahr 2005 träumten viele Anhänger der Violetten
vom direkten Aufeinandertreffen zwischen SV Austria Salzburg und dem FC Salzburg
aus Siezenheim, beim Salzburger Stier in der Halle, ergab sich ja schon ein solches Duell.
Doch auf die hauseigene Anlage in Maxglan wagte es noch kein Spieler des Zuckerwasser-
herstellers. Am vergangenen Samstag war es aber soweit, in der zweiten Runde der Westliga
stand das Spiel violett/weiß gegen rot/weiß am Spielplan.
1.800 Zuseher füllten das Maxglaner Stadion bis auf den letzten Platz
und verwandelten dieses in einen Hexenkessel. Das Spiel begann mit einem schnellen Tor (2')
des Gegners und man hatte schon Bedenken ob in dieser Begegnung etwas zu holen ist.
Bald wurde man des besseren belehrt und Marko Vujic glich in Minute 12 aus.
Die Gäste versuchten das Spiel zu machen wurden aber oft schon im Spielaufbau
gestört bzw. es wurde mit Kampfkraft und dem 12 Mann im Rücken dagegen gehalten.
In Minute 20 war es wieder Marko Vujic der zur 2:1 Führung einnetzte, genialer Torjubel
war die Folge. Auf beiden Seiten wurde noch ein Lattenschuss verzeichnet, und Stefan Huber
musste noch einige male im eins zu eins Duell in letzter Sekunde retten, doch die Führung hielt bis zum
Schlusspfiff. Unverständlich die lange Nachspielzeit vom sonst gut pfeifenden Schiedsrichter
Thomas Hochstaffl, aber es war geschafft, aus dem frühen Rückstand das Spiel gedreht und mit
viel Moral, taktisch guter Einstellung und enormen Kampfgeist den Sieg verdient!

1.Landes-CUP Runde:
DI 03.08.2010, SV Austria Salzburg 5:4 n.E. 1:1 (0:0) FC Hallein 04
ZS: 402 Tore: Rottensteiner 83',
Eckert 85'
EMS: 2:2 Strauss, Maier D. 3:3, Cavic 4:4, Rottensteiner 5:4
Im Salzburger Landes-Cup eine Runde weiter
Erst im Elfmeterschießen konnte der FC Hallein aus dem Bewerb geworfen werden,
nach regulärer Spielzeit stand es 1:1, Heli Rottensteiner traf zur Führung in Minute 83'
zwei Minuten später gliechen aber die Halleiner aus.
Heli Rottensteiner war es auch der den entscheidenden Elfmeter zum 5:4 Sieg
verwandelte. Zuvor trafen auch Strauss, Maier D. und Cavic.

1.Runde:
SA 31.07.2010 18:00 Uhr, SCR Altach Amateure 2:2 (1:1) SV Austria Salzburg
ZS: 800 Tore: Vujic 21', Schmidt 93',
Simma 23', Topduman 89'
Gelb/Rote Karten für: Schmidt, Kletzl und Bachstein.
Einen Punkt aus Vorarlberg mit genommen, doch die vollen Drei wären verdient gewesen!
Rund 500 Violette fanden den Weg zum Auftaktspiel in der Westliga ins Ländle.
Nach dem ÖFB-CUP Erfolg gegen Neumarkt war man voller Zuversicht, aber auch
durch die vielen Ausfälle etwas Vorsichtig was die Prognosen für dieses Spiel betrafen.
Marko Vujic gelang die Führung in Minute 22' doch eine Minute später viel schon wieder
der Ausgleich. In Hälfte zwei drückten die Violetten nach Gelb Rot in Minute 63 für die Altacher
immer mehr auf den Führungstreffer, nach zahlreich vergebenen Chancen gelang aber den Gastgebern
die Führung (89'). Oli Schmidt (93') konnte in der Nachspielzeit zum verdienten Unentschieden und
Endstand von 2:2 ausgleichen, genialer Jubel im Auswärtssektor!

Jetzt fiebert alles dem Heimspiel gegen die FC Salzburg Amateure entgegen,
nach den Gelb/Roten Karten im letzten Spiel für Schmidt und Kletzl wäre
es kein Nachteil wenn aus dem Lazarett einige Spieler wieder fit werden
und den Kader der Kampfmannschaft im Spitzenspiel der 2.Runde
verstärken könnten.

Vorrunde ÖFB-CUP Runde:
DI 27.07.2010, SV Austria Salzburg 2:0 (0:0) TSV Neumarkt
ZS: 1.100 Tore: Vujic 89' EM, Reifeltshammer 94'
Austria Salzburg gewinnt in der ÖFB-CUP Vorrunde
Wer hätte sich das gedacht das die Mannschaft bereits genug Qualität besitzt
um den Ligakonkurrenten TSV Neumarkt eindeutig zu kontrollieren und das mit einem
Mann weniger ab der 13.Minute. Die Tore vielen spät, in Minute 89' verwandelte
Neuzugang Marko Vujic per Strafstoß den ersten Treffer und in der Nachspielzeit
traf Raphael Reifeltshammer durch einen Freistoß zum Endstand von 2:0.
Dadurch steht die Austria im ÖFB-CUP Hauptbewerb wo am 03.August
die Auslosung für die erste Runde statt findet.
Welcher Verein wird uns zugelost, die Spannung steigt!

Am Samstag steht die erste Runde in der Westliga am Spielplan,
die violetten müssen ins westlichste Bundesland nach Vorarlberg
zu den Altach Amateuren. Was war der Auftaktsieg im ÖFB-CUP wert,
kann die Mannschaft auch Auswärts bestehen?

21.07.2010:
Testspiel: SK Obertrum 2:7 (1:2) SV Austria Salzburg

18.07.2010:
Testspiel: FC Munderfing 1:3 (0:1) SV Austria Salzburg

15.07.2010:
Dominik Borozni wird verpflichtet, der 25 jährige wechselt vom SV Grödig nach Maxglan.

14.07.2010:
Testspiel: SV Nußdorf 1:2 (0:1) SV Austria Salzburg

12.07.2010:
Testspiel: SV Austria Salzburg 1:2 (0:1) Notts County FC

03.07.2010:
Testspiel CUP Rosenheim: SV Austria Salzburg 0:2 SV Wacker Burghausen
Sportbund DJK Rosenheim 3:0 SV Austria Salzburg
SV Austria Salzburg 0:1 SV Nußdorf/Inn

01.07.2010:
Testspiel: SV Austria Salzburg 1:9 (0:7) Videoton FC

01.07.2010: Marco Vujic, 26 Jahre, Stürmer, kommt vom LASK an die Salzach.

29.06.2010: Helmut Rottensteiner und Wolfgang Würnstl übernehmen für die neue Saison das Amt des Co-Trainers.

28.06.2010:
Trainingsstart für die Austria in der Regionalliga West.

24.06.2010: Lukas Wührer (Stürmer 20 Jahre) wechselt vom SV Neuhofen/SV Ried Amateure (OÖ Liga) zur Austria.
Bernhard Kletzl (Allrounder 26 Jahre) kommt vom FC Mondsee (OÖ Liga) an die Eichetstraße.

19.06.2010:
Klaus Märzendorfer (Verteidigung/Mittelfeld) kommt vom FC Wels (Regionalliga Mitte) zur Austria.

14.06.2010:
Der 20 jährige Stürmer Daniel Pfeifenberger kommt vom USV Zederhaus (2.Klasse Süd) an die Eichetstraße.

13.06.2010:
Andreas Oberauer (Abwehr) und Gabriel Kreuzwirth (Mittelfeld) beide 20 Jahre jung
wechseln vom SV Neuhofen/SV Ried Amateure (OÖ Liga) nach Maxglan.

09.06.2010:
Robert Oberhauser und Stefan Leitner verlassen die Austria.

08.06.2010:
Trainer Didi Emich bleibt ein weiteres Jahr mit Option auf ein zweites.

02.06.2010:
Zwei Spieler die von Anfang an seit der Neugründung dabei waren verlassen mit Ende der Saison die Austria,
vielen Dank und alles Gute an Mario Schleindl und Ivan Pecaranin.

14.05.2010:
Mario Milic, Lubo Neubauer, Oli Schmidt und Stefan Huber verlängern für die Saison 2010/2011.

13.05.2010:
Zarko Cavic, Heli Rottensteiner, Alex Trappl, Gerit Kluth, Fabio Strauss,
Nico Mayer und Stefan Federer verlängerten ebenso ihre Verträge.

12.05.2010:
Raphael Reifeltshammer verlängert um ein Jahr.
Anton Feldinger kehrt nach Seekirchen zurück und übernimmt dort das Amt des sportlichen Leiters.

11.05.2010:
Florian Hirsch spielt auch nächste Saison für die Violetten.

10.05.2010:
Bernd Winkler verlängert seinen Vertrag bei der Austria.

07.02.2010:
Pascal Taboga verlässt die Austria.
Nach oben