Archiv Saison 2012/2013 Zurück
28.Runde: SA 01.06.2013 16:00 Uhr, SV Austria Salzburg 7:0 (2:0) SC Bregenz
ZS: 1.100 Tore: Vujic 20',38',48',68', Hirsch 55', Simic 75', Oinisiwo 80'


SFV-CUP Finale: 19:00 Uhr, MI 29.05.2013, TSV St.Johann 0:4 (0:1) SV Austria Salzburg
ZS 750: Tore: Onisiwo 37', Friedl 65', Öttl 81', Hirsch 90' (EM)

Die Austria gewinnt den Salzburger Landes Cup und verteidigt somit den Titel aus dem Vorjahr!

27.Runde:
FR 24.05.2013 19:00 Uhr, TSV Neumarkt 1:0 (1:3) SV Austria Salzburg
ZS: 450 Tore:
Mayer 30', Friedl 58', Reifeltshammer 61', N.Maier 70'

Die Austria dreht Spiel in 2.Halbzeit!

26.Runde: SA 18.05.2013 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 3:1 (2:0) SG FC RB Salzburg Amateure / FC Anif
ZS: 1.110 Tore: Zia 8', Hübl 45', Sommer 60' (ET), Vujic 79'


Klarer Sieg gegen die Anifer Lizenz Marionetten!

SFV-CUP 1/2 Finale:
19:00 Uhr, DI 15.05.2013, USC Eugendorf 0:4 (0:2) SV Austria Salzburg
Tore: Friedl 8', Strauss 44', Reifeltshammer 50', Vujic 55'

Die Austria steht im Finale des Salzburger Landes Cups!


25.Runde:
SO 12.05.2013 15:00 Uhr, FC Andelsbuch 0:3 (0:3) SV Austria Salzburg
ZS: 950 Tore: Perlak 2',26', Hübl 6'


Klarer Sieg in Andelsbuch, die Austria ist somit Vizemeister!

30.Runde:
Do 09.05.2013 16:30 Uhr, SV Austria Salzburg 1:1 (1:0) FC Kufstein
ZS: 1.150 Tore: Perlak 9'
, Hartl 51'
Gelb/Rot: Karayün 82', Vujic 94'

Unnötiges Unentschieden gegen Kufstein!

25.Runde:
SA 04.05.2013 16:00 Uhr, WSG Wattens 4:1 (3:0) SV Austria Salzburg
ZS: 900 Tore:
Obernosterer 33',45', Hesina 37', Jamnig 57', Hübl 74'

Auswärtsschlappe, das wars wohl endgültig im Rennen um den Titel!

29.Runde:
MI 01.05.2013 16:00 Uhr, FC Liefering 1:0 (0:0) SV Austria Salzburg
ZS: 11.000 Tore:
Aufhauser 66'

Im direkten Duell war wieder nichts in Kleßheim zu holen!
Trotz 11.000 Besuchern und Gänsehaut-Stimmung, konnten im Spiel des Jahres keine Punkte mitgenommen werden.
Die Vorentscheidung im Rennen um die Meisterschaft viel zu gunsten der Heimmannschaft.

23.Runde:
SA 27.04.2013 16:00 Uhr, SV Austria Salzburg 2:1 (0:1) FC Dornbirn
ZS: 1.250 Tore:
Mujic 17', Ismaili 66', Vujic 70'

Austria dreht Partie und verkürzt den Rückstand auf den Tabellenführer

Spannender hätte das Drehbuch eines Krimis nicht sein können, nach schwacher erster Halbzeit gerieten
die Hausherren nicht unverdient in Rückstand (17'). In der Halbzeit wechselte Tom Hofer. Mersi Jukic raus,
Karim Onisiwo rein und der wirbelte so richtig durch die Abwehr der Dornbirner. Vait Ismaili erzielte in dem Moment,
als Alex Hütter gerade den Endstand (1:1) bei den Lieferingern bekannt gab, den Ausgleich (66'). Der Torjubel war dem Entsprechend groß, die Austria hatte in der zweiten Spielhälfte das Spiel im Griff und erhöhte den Druck.
In Minute 70 war Marko Vujic zur Stelle und drückte den Ball zur Führung über die Linie.
Jetzt hat man es wieder selber in der Hand, am Mittwoch kommt es nun zum großen Showdown und
man kann gespannt sein wie viele sich den Drittligakracher ansehen werden.
Der Tag der Arbeit, der Tag der Emotionen, der Tag des Erfolges!

22.Runde:
SA 20.04.2013 16:00 Uhr, SV Wals Grünau 0:4 (0:2) SV Austria Salzburg
ZS: 950 Tore: Vujic 11',49',67'EM, Jukic 22'


Diese Runde geht an die Austria

Ein klarer Auswärtssieg wurde es in Grünau für die Violetten.
Marko Vujic erzielte drei Tore und zeigte Trainer Tom Hofer wie wichtig er für die Mannschaft ist.
Mersudin Jukic traf einmal und trug sich auch in die Torschützenliste ein.
Eine starke Leistung der ganzen Mannschaft, Grünau wurde nur selten gefährlich und
Stefan Ebner vereitelte auch in den letzten Minuten des Spiels den Anschlusstreffer.
Da St.Johann gegen den Tabellenführer mit 2:1 gewann, verringert sich der Abstand zu den Lieferinger auf 4 Punkte.
Es wird wieder spannend im Kampf um die Tabellenführung!

SFV-CUP 4.Runde:
19:00 Uhr, DI 16.04.2013, SC Golling 0:4 (0:2) SV Austria Salzburg
Tore: Onisiwo 26', Friedl 29' EM,73', Hübl 65'

Die Austria steigt ins Halb-Finale des Landes Cups auf!

21.Runde:
SA 13.04.2013 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 2:1 (2:0) Wacker Innsbruck II
ZS: 1.200 Tore: Vujic 20', Jukic 28',
Otsuka 47'

Heimsieg trotz Rot für Strauss!

Gegen die Innsbrucker liefen zum ersten mal Mersudin Jukic und Marko Vujic auf und
dies machte sich auch bezahlt, beide trafen und ermöglichten obwohl ab der 11.Minute in
Unterzahl spielend den Violetten den ersten Heimsieg in der Frühjahrsmeisterschaft.
Fabio Strauss musste nach einem Abwehrfehler in der 11.Minute einen Innsbrucker stoppen und
kassierte hier für verdient die Rote Karte. Trotz einen Mann weniger spielten die Hausherren
die Partie ins trockene und der Dreier war auch enorm wichtig um noch im Titelkampf zu bleiben.

20.Runde:
SA 06.04.2013 16:00 Uhr, FC Hard 2:2 (1:1) SV Austria Salzburg
ZS: 500 Tore: Mayer 13', Onisiwo 52',
Fleisch 45', Grabherr 86'

2 Punkte in Hard liegen gelassen

Leider wurden auch in Hard Punkte verschenkt, obwohl man mit 2 Toren in Führung lag und
spielerisch stärker war gelang den Gastgebern der Ausgleich.
Zu viele Chancen wurden vergeben und auch wenn man Schluß endlich einen Punkt
aus Vorarlberg mit nahm, fühlt es sich an wie eine Niederlage.
Die Freunde aus Liefering bauen ihren Vorsprung auf uns aus.

19.Runde:
MI 10.04.2013 18:00 Uhr, SV Austria Salzburg 1:2 (1:1) SV Seekirchen
ZS: 1.200 Tore: 24' Perlak,
Mayr 45',70' EM

Heimpleite gegen Seekirchen

Endlich war es soweit und nach der langen Winterpause konnte auch zu Hause gespielt werden.
Viele bekannte Gesichter standen der Austria bei den Seekirchnern gegenüber, diese Spielten bekanntlich
die letzten Jahre ebenso in Violett. Michi Perlak gelang nach 24 Minuten der Führungstreffer.
Obwohl die Hausherren dominierten gelang den Gästen kurz vor der Halbzeit der Ausgleich.
In der zweiten Halbzeit ging es ähnlich weiter, die Austria machte das Spiel und Seekirchen
verteidigte. Irgendwie hatte man das Gefühl das die Gäste mehr Einsatz an den Tag legten als
die Gastgeber und durch einen Elfmeter gelang Seekirchen der Führungstreffer (70').
Die Offensive am Ende mit drei Stürmern brachte aber auch nicht mehr das erwünschte Ergebnis
und somit stand man am Ende ohne Punkte da. Die Konkurrenz zieht leider mit einem Sieg davon!

18.Runde:
SA 23.03.2013 15:00 Uhr, SCR Altach Amateure 0:3 (0:3) SV Austria Salzburg
ZS: 500 Tore: Ismaili 11', Mayer 14', Jukic 41'
Rot 37' Kirchmann, Stojanovic Gelb/Rot 88'

Klarer Auftaktsieg im Ländle

Guter Start der Austria in der ersten Spielhälfte, alle drei Tore vielen innerhalb der ersten 45 Minuten.
Ismaili, Mayer und Jukic trugen sich in die Torschützenliste ein, Kirchmann von Altach kassierte die Rote Karte.
Stojanovic musste per Ampelkarte in der zweiten Halbzeit unter die Dusche.
Lange sah es danach aus dass die Lieferinger Punkte abgeben, ein Lastminute Tor begrub aber alle Hoffnungen.
Ein klarer verdienter Auswärtssieg im Ländle.

16.03.2013: Austria Salzburg stellt Lizenzantrag für die 1.Liga.

Vorbereitungsspiele:

Sa 26.01.2013 14:00 Uhr: SV Grödig 3:1 (3:0) SV Austria Salzburg
Sa 02.02.2013 14:00 Uhr: SV Austria Salzburg 8:1 (5:1) WSV-ATSV Ranshofen
Fr 08.02.2013 18:30 Uhr: SV Austria Salzburg 1:1 (0:0) DSV Leoben
Sa 09.02.2013 14:00 Uhr: SV Austria Salzburg 3:1 (2:1) FC Puch
Sa 16.02.2013 14:00 Uhr: SV Austria Salzburg 11:0 (6:0) FC Hallein
Sa 23.02.2013 14:00 Uhr: SV Austria Salzburg 7:2 (5:1) SG Neuhofen/SV Ried
Fr 01.03.2013 17:30 Uhr: SV Austria Salzburg 2:0 (0:0) Villacher SV
Sa 02.03.2013 14:00 Uhr: SV Austria Salzburg 3:2 (2:0) SV Kirchanschöring
Sa 09.03.2013 14:00 Uhr: SV Austria Salzburg 3:0 (1:0) Vorwärts Steyr
Sa 16.03.2013 15:00 Uhr: TSV St. Johann 2:7 (2:2) TSV St.Johann

Hallen-Landesmeisterschaft 2013 - Finale Sporthalle Alpenstrasse, 20.01.2013
Austria Salzburg ist Hallen-Vizemeister
SV Seekirchen 3:2 SV Austria Salzburg
Tore: Strauss, Simic

Das Transvermarkt Karusell dreht sich - Abgänge und neue Spieler

Zugänge:
Alexander Simic, 20 Jahre, Mittelfeld, letzter Verein SV Grödig
Sebastian Baumgartner, 26 Jahre, Torwart, letzter Verein Oberndorf
Vait Ismaili, 24 Jahre, Mittelfeld, letzter Verein TSV Hartberg
Dalibor Stojanovic, 23 Jahre, Mittelfeld, Letzter Verein NK Domzale
Mersudin Jukic , 28 Jahre, Stürmer, letzter Verein SV Grödig

Abgänge:
Benjamin Taferner
Misel Danicic
Sefer Seferovic
Peter Urbanek

17.Runde:
SA 10.11.2012 14:00 Uhr, SV Austria Salzburg 4:0 (1:0) TSV St.Johann
ZS: 1.350 Tore: Eigentor Eder 22', Perlak 55', Onisiwo 61', Vujic 85'


Starke Leistung im letzten Heimspiel vor der langen Winterpause

Im letzten Heimspiel konnten die Violetten vor allem in der zweiten Spielhälfte überzeugen,
es brauchte zwar ein Eigentor um in Führung zu gehen, aber danach legte die Mannschaft
so richtig los. Ein ungefährdeter, verdienter Heimsieg, mit Vorfreude erwartet man jetzt schon
die weiteren Spiele der Rückrunde im Frühjahr 2013!

16.Runde:
SA 03.11.2012 14:00 Uhr, FC Pinzgau 0:1 (0:1) SV Austria Salzburg
ZS: 1.000 Tore: Onisiwo 72'


Knapper Sieg im Pinzgau

Wie schon in den letzten Jahren zuvor, tat sich die Austria auch diesmal in Saalfelden schwer,
Karim Onisiwo erlöste in der zweiten Halbzeit die mitgereisten Anhänger.
Ein erwartet schweres Spiel konnte mit etwas Glück gewonnen werden!

15.Runde:
DO 25.10.2012 19:30 Uhr, FC Kufstein 3:1 (2:0) SV Austria Salzburg
ZS: 60 Tore:
Baydar 11', Hartl 28', Hübl 70', Treichl 88'

Kein Kommentar zu diesem Spiel und seinem Veranstalter!

Diese verlorenen (erschlichenen) 3 Punkte wird sich die Austria wieder zurück holen!

14.Runde:
SA 20.10.2012 16:00 Uhr, SV Austria Salzburg 1:1 (0:0) FC Liefering
ZS: Ausverkauft, Tore: Rajic 85',
Aufhauser 82'

Maxglan bebte, violette Amateure verteidigten Tabellenführung gegen das Profi Konstrukt aus Liefering

An diesem goldenen Herbsttag hing vorm Maxglaner Stadion das Schild AUSVERKAUFT!
Der Andrang zum Spitzenspiel zwischen Austria Salzburg und dem Farmteam aus Fuschl war enorm, das Wetter spielte
perfekt mit und schon vor Anpfiff lief es einem kalt über den Rücken welche Stimmung da schon herrschte.
Die erste Spielhälfte ging an die Freunde aus Liefering, zwar suchte die Austria den Weg über die Flügeln, denn durch
die Mitte ging nicht viel, doch zwingende Torchancen ergaben sich wenige. Ein Fallrückzieher von Reifeltshammer war die gefährlichste Aktion. Bombenfest stand wieder die Abwehr der Hausherren und Stefan Ebner vereitelte einige Chancen der Gäste. Mit dem Halbzeitstand von 0:0 ging es in die Kabine.
Thomas Hofer wechselte zur Pause, für Friedl und Vujic kamen Onisiwo und Hübl.
In der zweiten Halbzeit ging es im gleichen hohem Tempo weiter nur die Gangart des Spiels wurde etwas Härter,
das gut agierende Schiedsrichtergespann hatte einiges mehr zu tun als in Halbzeit eins. Ab der 60 Spielminute kam die
Austria immer mehr in Fahrt und Chance um Chance wurde erspielt, doch der Führungstreffer wollte nicht gelingen.
In der 74.Minute dann die erste entscheidende Situation Coric wurde mit Gelb/Rot vom Platz gestellt.
Mit einen Mann mehr sollte doch die Führung gelingen, doch es kam anders aus einer Standardsituation war Aufhauser
per Kopf (82') zur Stelle und netzte für die Gäste ein. Viel Zeit verging nicht um diesen Schock zu verdauen denn
drei Minuten später gelang nach starkem Solo von Onisiwo Rajic der verdiente Ausgleich.
Ein unbeschreiblicher Torjubel ging durchs Stadion und der Hexenkessel von Maxglan sprudelte über.
Dank Stefan Ebner endete das Derby unentschieden, er parierte in der 94. noch einen Heber versuch der Gäste.
Dieses Spiel war ein Leckerbissen wie man es sich nur wünschen kann, Emotionen pur und Fußball den man auch in
höheren Ligen nicht spannender erleben kann, von der Stimmung braucht man nicht reden diese hatte
internationales Niveau!
Vielen Dank AUSTRIANER für dieses geniale Fußballfest !!!

13.Runde:
SA 13.10.2012 15:30 Uhr, SC Bregenz 0:2 (0:1) SV Austria Salzburg
ZS: 1.200 Tore: Maier 12', Hübl 65'


Bregenz ging am Bodensee unter

Mit einer überzeugenden Leistung gewann die Austria mit 2:0 durch Tore von Niko Maier und Christoph Hübl.
Rund 300 Austrianer begleiteten Ihre Mannschaft nach Bregenz und sahen eine erste Halbzeit mit Chancen
auf beiden Seiten, wobei die Violetten gefährlicher waren und auch gute Chancen aufs 2:0 hatten.
Zur Halbzeit führten die Violetten 1:0.
In der zweiten Spielhälfte erhöhten die Gäste den Druck, Michael Perlak hatte in der 60.Spielminute noch Pech als
er per Kopf nur die Querlatte traf. Christoph Hübl machte es fünf Minuten später besser und erhöhte mit einem schönen
Heber auf 2:0. Die Austria lies keine Chancen des Gastgebers mehr zu und gewann verdient im Ländle.
Ungeschlagen und als Tabellenführer kann man nun mit breiter Brust dem nächsten Heimspielgegner entgegen treten.
***** WIR SIND DIE AUSTRIA UND WER SEID IHR ? *****

12.Runde:
SA 06.10.2012 15:30 Uhr, SV Austria Salzburg 5:0 (3:0) TSV Neumarkt
ZS: 1.300 Tore: Zia 12', Friedl 38' 74', Vujic 40', Hübl 76'


Überragende Austria erobert Tabellenführung zurück

Mit Spielwitz, Kreativität und starker Laufarbeit konnte die Austria bei spätsommerlichen Temperaturen einen souveränen Heimsieg einspielen. 1.300 Besucher kamen an diesem Nachmittag an die Eichetstraße und bekamen eine bärenstarke Heimmannschaft zu sehen. Die Tore erzielten Rene Zia, Raimund Friedl 2x, Marko Vujic und Christoph Hübl.
Die Gäste konnten erst in der 71 Minute eine erste zählbare Torchance verbuchen. Hätte Vujic den Elfmeter versenkt,
Perlak(Stange) und Hübel in den letzten Minuten ihre Chancen verwertet, wäre das Ergebnis noch höher ausgefallen.
Ein Pauschallob an die ganze Mannschaft, die Ausfälle wurden gut weggesteckt.
In der nächsten Runde gastiert die Austria in Bregenz, das wird sicher keine leichte Aufgabe,
wenn man eine solche Leistung wie heute wieder abrufen kann, wird man auch bei den "Gsibergern" bestehen können!

11.Runde:
SA 29.09.2012 15:30 Uhr, FC Anif 1:1 (0:0) SV Austria Salzburg
ZS: 800 Tore: Onisiwo 66',
Scherz 87'

Remis gegen 12 Anifer

In der ersten Hälfte gelang es den Violetten nicht ihr Spiel aufzuziehen.
Die eine oder andere Chance ergab sich, wurde aber nicht zur Führung genutzt.
Pausenstand 0:0 die Austria bestimmte das Spiel, konnte aber nicht den Führungstreffer erzielen.
In der zweiten Spielhälfte erhöhte die Austria das Tempo, Karim Onisiwo der eingewechselt wurde
wirbelte ordentlich Staub auf, ihm gelang in Minute 62' der verdiente Führungstreffer.
Minuten zuvor wurde Marko Vujic im Strafraum zu fall gebracht, doch der Unparteiische und sein
Assistent dürften wohl die schöne Aussicht rund um Anif genossen haben, nur so kann man sich
diese Fehlentscheidung erklären. Die Austria kam noch zu Konterchancen, nur der zweite Treffer wollte
nicht gelingen. In Minute 87' gelang den Hausherren der Ausgleich. Da es noch nicht bitter genug war
den Gegentreffer hinnehmen zu müssen, trat auch der "Parteiische" nochmals in Scene und zeigte
Matthias Öttl eine Minute vor Schlusspfiff Gelb/Rot. Mit seiner guten Leistung dürfte er so zufrieden
gewesen sein, das er pünktlich abpfiff. Auf dem Weg in die Kabine übersahen die Herren in Gelb das
noch zwei Spieler verletzt am Boden lagen, Raphael Reifeltshammer zog sich eine Platzwunde am Kopf zu
und dessen Einsatz ist somit am kommenden Samstag gegen Neumarkt fraglich.
Man ist zwar noch immer ungeschlagen, die Freunde aus Liefering rückten aber bis auf einen Punkt näher!

10.Runde:
SA 22.09.2012 15:30 Uhr, SV Austria Salzburg 3:1 (2:0) FC Andelsbuch
ZS:1.100 Tore: Mayer 11',93', Öttl 16',
Hafner 68'

Austria Salzburg bleibt weiter hin ungeschlagen

Auch wenn die Torsperre von Stefan Ebner beendet wurde gewannen die Violetten auch gegen den Aufsteiger.
Nico Mayer war der Mann des Tages, er traf in Minute 11 und 93 direkt per Freistoß zur Führung bzw. Entscheidung.
Öttl Matthias gelang nach schöner Vorarbeit von Reimund Friedl in Minute 16 der Treffer zur 2:0 Führung.
In der zweiten Spielhälfte erzielte die Elf aus Andelsbuch den Anschlusstreffer (Hafner 68').
Nach diesem Treffer blieb das Spiel bis zum Ende spannend.
Die Austria bleibt Tabellenführer mit 28 Punkten, Tordifferenz 30:2.
Am kommenden Samstag gastieren die Violetten in Anif, die Neuzugänge die aus Anif zur Austria wechselten und einige Austrianer die zum Gastgeber wechselten werden bestimmt Top motiviert sein, eine spannende Partie ist zu erwarten!

9.Runde:
SA 15.09.2012 15:00 Uhr, SV Austria Salzburg 3:0 (3:0) WSG Wattens
ZS: 1.500 Tore: Perlak 25',42' Vujic 47'


Austria Salzburg voll in Fahrt

Auch der Meister der letzten Saison konnte nicht den Lauf von Austria Salzburgs stoppen.
Nach der 9.Runde ist man noch immer ungeschlagen, Stefan Ebner hielt beim Stand von 1:0, Michael Perlak traf
zur Führung, einen Strafstoß und wurde somit zum Spieler dieser Partie. Die erste Halbzeit war in dieser Saison
wohl die Stärkste der Austria, Perlak netzte nochmals und Marco Vujic traf kurz vor der Pause zur 3:0 Vorentscheidung.
In zweiter Spielhälfte schalteten die Hausherren einen Gang zurück, die Defensive stand aber gut und somit fand Wattens
nie wirklich die Mittel um den Violetten gefährlich zu werden. Die Mozartstädter bleiben Tabellenführer, Tordifferenz 27:1.

8.Runde:
SA 08.09.2012 16:00 Uhr, FC Dorbirn 0:3 (0:1) SV Austria Salzburg
ZS: 800 Tore: Taferner 18', Vujic 55' EM, Mayer 61'


Die Austria gewinnt auch in Dornbirn!

Auch nach dieser Runde ist die Austria ungeschlagen und steht mit 22 Punkten und mit einer Tordifferenz von +23 (24:1) an der Tabellenspitze der Westliga. Der für Perlak in die Mannschaft gerutschte Taferner bedankte sich beim Trainer für sein Vertrauen mit dem 1:0 wobei die Vorlage von Friedl kam und schön aufgespielt wurde (18'). Die Rothosen knallten einen Ball an die Latte und einige Chancen hätten in der ersten Halbzeit von den Violetten besser genutzt werden müssen. In der 33.Minute musste Hirschbühl nach mehreren Fouls mit Gelb/Rot unter die Dusche. Zur Halbzeit stand es 1:0 für die Gäste.
In Minute 55 wurde Mayer im Strafraum gelegt und den Elfmeter verwertete Vujic sicher zur 2:0 Führung. Wie schon in Halbzeit eins hatten fast postwendend die Hausherren eine Torchance und wieder musste die Latte herhalten, Glück für Tormann Ebner. Der wieder stark spielende Mayer knallte in Minute 61 unhaltbar aus 20 Metern den Ball in die Maschen
und machte somit den Sack zu. Die 200 mitgereisten Anhänger der Austrianer bejubelten den nächsten Sieg!
Jetzt kommt es am 15.September beim nächsten Heimspiel zum Aufeinandertreffen von Austria Salzburg und Wattens.

7.Runde:
SA 01.09.2012 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 2:0 (1:0) SV Wals Grünau
ZS: 1.400 Tore: Vujic 33', Perlak 49'


Heimsieg und Tabellenführung ausgebaut

Wieder ein souveräner Auftritt unserer Mannschaft. Es dauerte bis zur 33.Minute um den Abwehrriegel der Gäste zu knacken, Marko Vujic wurde im Strafraum zu fall gebracht und verwandelte den Elfmeter zur 1:0 Führung. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabine. Das Spiel wie auf einer schiefen Ebene ging in gleicher Tonart in Spielhälfte zwei Weiter, Grünau verteidigte und die Hausherren machten das Spiel nach vorne. Michi Perlak traf nach sehenswerter Einzelaktion (49') zur verdienten 2:0 Führung. Minuten später knallte er mit einem Weitschuss auf's Lattenkreuz. Die Gäste erzielten noch einen Treffer, dieser wurde aber wegen Abseits aberkannt. Mit diesem Heimsieg konnte die Führung ausgebaut werden und die Tordifferenz beträgt nun 21:1. Nach dem Dornbirn gegen Wattens nach 3:0 Rückstand noch 4:3 gewann, wird das nächste Auswärtsspiel gegen die Vorarlberger wohl ein heißer Tanz werden. Alles auf ins Ländle!

6.Runde:
SA 25.08.2012 16:00 Uhr, FC Wacker Innsbruck II 0:8 (0:4) SV Austria Salzburg
ZS: 1.300 Tore: Vujic 3', Perlak 18',62', Friedl 27', Zia 45', Mayer 70', Hübl 88', 90'


Demütigung am Tivoli Austria Salzburg gewinnt mit 8:0

Keine Chancen ließen die Violetten den Schwarz/Grünen im Tivoli, die Gäste spielten sich in einen wahren Spielrausch.
Schon zur Halbzeit stand es 4:0 und die 800 mitgereisten Anhänger zeigten auch lautstark wer an diesem Tag
das Steuer in Innsbruck in der Hand hielt. In Spielhälfte zwei ging es in ähnlicher Manier weiter, ein kollektives Lob an
die ganze Mannschaft, das war ein starker Auftritt. Mit dem Endstand von 8:0 kamen die Hausherren noch gut weg,
der Sieg hätte auch höher ausfallen können. Die Tabellenführung konnte verteidigt werden und die Tordifferenz
von 19:1 sagt doch schon einiges aus, die Abwehr funktioniert und die Offensive kommt von Spiel zu Spiel besser in Fahrt.
Es wird sich zeigen wenn die Mitfavoriten als Gegner am Spielplan stehen, ob das Werkl auch so gut funktioniert.
Eines kann man aber jetzt schon sagen, es macht Lust auf mehr!

5.Runde:
SA 18.08.2012 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 5:0 (3:0) FC Hard
ZS: 1.200 Tore: Vujic 4', 44', Mayer 37', 49', Onisiwo 81'


Tabellenführung nach 5:0 Heimsieg

Als Tabellenführer fährt der SV Austria Salzburg nach Innsbruck.
Wie auf einer schiefen Ebene verlief dieses Heimspiel.
Die Torschützen 2 x Vujic, 2 x Mayer und 1 x Onisiwo 81' erzielten die Treffer.

Die Serie hält, die Violetten bleiben auch in der 5.Runde ungeschlagen.

4.Runde:
DI 14.08.2012 19:30 Uhr, SV Seekirchen 0:2 (0:1) SV Austria Salzburg
ZS: 1.200 Tore: Friedl 37', Hübl 67'
Rot: Seidl 73'

Starke Leistung in Seekirchen, Friedl und Hübl erzielten die Treffer!

Die erste dicke Chance hatten die Scharrer Jungs, in Minute 15 donnerte Stefan Federer den Ball an die Stange.
Danach kamen die Austrianer immer besser in Schwung, nur die Abwehr der Hausherren stand gut und so nahm sich
Reimund Friedl ein Herz und zog aus 20 Metern unhaltbar für den Gästegoalie ab und erzielte in Minute 37 den Führungstreffer. Eine durchaus sehenswerte Leistung in Halbzeit eins.
In Spielhälfte zwei erhöhten die Violetten den Druck, angetrieben durch Friedl und Perlak wurden die Rot/Weißen
in Ihre eigene Spielhälfte zurückgedrängt und in der 67.Minute traf Christoph Hübl nach Vorarbeit von Niko Mayer zum 2:0.
Nach dem Georg Seidl fünf Minuten später nach einem Foul mit Rot unter die Dusche musste war die Partie gelaufen.
Flo Hirsch klopfte noch an der Querlatte an (92'), es blieb beim 2:0 Auswärtssieg.
Spielerisch eine gute Vorstellung, ein Pauschallob an die Mannschaft!

3.Runde:
SA 11.08.2012 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 1:0 (1:0) Altach Amateure
ZS: 1.400 Tore: Reifeltshammer 37'

Ein hartes Stück Arbeit brachte drei Punkte!

Auch das zweite Heimspiel konnte gewonnen werden, Raphi Reifeltshammer erlöste die 1.400 Besucher in Minute 37
und köpfelte zur Führung ein. Spielerisch tat sich die Austria schwer gegen eine Altacher
Mannschaft die immer wieder vor allem in Hälfte zwei gefährlich vorm Tor der Violetten auftauchte.
Stefan Ebner hielt aber seinen Kasten sauber. Hoffentlich werden in den nächsten Spielen gegen
Seekirchen und Hard die Chancen besser verwertet.

SFV-CUP 3.Runde: 19:00 Uhr, DI 07.08.2012, FC Hallein 04 0:3 (0:2) SV Austria Salzburg
Tore: Perlak 6', Hübl 18', Urbanek 72'

2.Runde:
SA 04.08.2012 17:30 Uhr, TSV St.Johann 1:1 (0:0) SV Austria Salzburg
ZS: 1.100 Tore: Hübl 75',
Quehenberger 49'

Punkteteilung in St.Johann

800 Austrianer begleiteten die Mannschaft zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach St.Johann.
Spielerisch konnte die Austria von Anfang an überzeugen, die St.Johanner standen in der Defensive gut,
die wenigen Chancen die sich in Hälfte eins auftaten ergaben aber nichts zählbares.
Zur Halbzeit stand es 0:0, negativer Beigeschmack Simon Sommer musste verletzt vom Platz.
In Spielhälfte zwei nutzen die Pongauer ihre erste Chance zur 1:0 Führung.
Die Violetten drängten nun auf den Ausgleich, durch zu viele verzogene Flanken machte man
sich das Leben selber schwer. In Minute 76' durfte dann doch noch gejubelt werden,
Christoph Hübl traf im strömenden Regen zum verdienten Ausgleich.
Trotz 75%igem Spielanteil der Austrianer ein gerechtes Remis!

1.Runde:
SA 28.07.2011 17:00 Uhr, SV Austria Salzburg 2:0 (1:0) FC Pinzgau
ZS: 1.400 Tore: Vujic 8', Perlak 91'


Verdienter Auftaktsieg

Kurz vor Spielbeginn ging noch ein Gewitter in Maxglan nieder aber bis zum Anpfiff passte auch das Wetter.
Die Vorfreude war groß auf das erste Heimspiel der neuen Saison in der Westliga.
Viele neue Spieler wurden in der Sommerpause verpflichtet und auf diese wurde auch ein prüfendes Auge geworfen.
1.400 Besucher fanden den Weg zur Eichetstraße und es wurde guter Fußball gezeigt, man sah von Anfang an
das sich die Qualität der Mannschaft verbessert hat. Das erste Tor erzielte aber ein Altbekannter, Marko Vujic
versenkte allein vorm Tormann stehend in Minute acht den Ball im Netz des Gegners. Viele Chancen wurden herausgespielt
und hätte es nicht immer fragwürdige Abseitsentscheidungen gegeben, wäre die Vorentscheidung zum Heimsieg wohl
schon früher gefallen. Die Austria lies so gut wie keine Chancen der Pinzgauer zu, erst in der Nachspielzeit
wurde die starke Leistung von Michael Perlak mit seinem Tor zum 2:0 Endstand belohnt.
Im Großen und Ganzen eine starke Leistung der ganzen Mannschaft, ein verdienter Auftaktheimsieg!

SFV-CUP 2.Runde:
18:30 Uhr, DI 24.07.2012, USK Hof 1:9 (1:7) SV Austria Salzburg
ZS: 200 Tore: Hübl 7', Mayer 21',23', Perlak 24', Hübl 36', Friedl 40',
Vasic 43', Friedl 46', Yesilyurt 77', Hübl 82'

ÖFB-CUP:
FR 13.07.2012, FC Pasching 2:1 (2:0) SV Austria Salzburg
ZS: 1.300 Tore:
Hinterberger 8', Kablar 24', Vujic 68'

Austria scheitert in der 1.Runde des ÖFB-Cups gegen Pasching

1.000 Austrianer machten sich auf den Weg nach Pasching um die Austria in der ersten Runde des ÖFB-Cups zu unterstützen.
Doch in der ersten Halbzeit war es deutlich zu erkennen, dass man eine Profi-Mannschaft als Gegner am Platz gegenüber stehen hatte. Durch zwei Eigenfehler geriet man in Minute 8 und 24 in Rückstand, gegen das Pressing der Gastgeber fanden die Violetten kein Konzept um Offensiv gefährlich zu werden. Ein Perlakschuß übers Tor war die einzige Möglichkeit.
In der Pause wurde Marko Vujic eingewechselt und der Rest der Mannschaft legte die Nervosität der ersten Spielhälfte in der Kabine ab. Wie ausgewechselt präsentierte sich die Austria in der zweiten Spielhälfte, Pasching begnügte sich mit dem Vorsprung. Druckvoll agierte die Austria und wurde in der 68.Minute durch einen Treffer von Vujic nach Hereingabe von Reifeltshammer belohnt. Zum Ende warfen die Violetten alles nach Vorne, doch auch die lautstarke Unterstützung aus dem Auswärtssektor konnte nichts mehr bewirken und somit schied man wieder in der ersten Runde aus dem ÖFB Cup aus.

Das Transvermarkt Karusell dreht sich - Abgänge und neue Spieler
Zugänge:
Christoph Hübel, 24 Jahre, Stürmer, letzter Verein TSV Neumarkt
Benjamin Taferner, 20 Jahre, Abwehr, letzter Verein SV Wals/Grünau
Raimund Friedl, 24 Jahre, Mittelfeld, letzter Verein USK Anif
Michael Perlak, 26 Jahre, Mittelfeld, letzter Verein USK Anif
Stefan Ebner, 25 Jahre, Torwart, letzter Verein USK Anif
Rene Zia, 20 Jahre, Mittelfeld, letzter Verein USK Anif
Simon Sommer, 21 Jahre, Mittelfeld, letzter Verein USK Anif
Leo Ettlmayr, 22 Jahre, Abwehr, letzter Verein USK Anif
Matthias Öttl, 20 Jahre, Mittelfeld, letzter Verein FC Pasching
Lukas Mitterhofer, 18 Jahre, Torwart, letzter Verein SV Ried
Misel Danicic, 20 Jahre, Abwehr, letzter Verein SV Ried
Karim Onisiwo, 20 Jahre, Stürmer, letzter Verein Straßwalchen

Abgänge:
Stefan Federer
Andreas Oberauer
Dusan Pavlovic
Alexander Schriebl
Berndt Winkler
Miroslav Milosevic
Gabriel Kreuzwirth
Christian Paulsen
Martin Eisl
Georg Seidl

Vielen Dank für Euren sportlichen Einsatz!
Nach oben